Das läuft demnächst auf den Bühnenbrettern

Statistik aktuell
  • 46 Besucher online
  • 4896 Abonnenten
  • 2210 Filme abrufbar
  • 143012 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook
Anzeigen
€
x

Heute bestellt. Morgen drin.

Erreichen Sie das regionale Internetpublikum mit einem Landfunkerbanner in dieser Spalte mit einer Frequenz von mehr als 700.000 Adviews/Monat.


Preisbeispiel
Standardbanner, nicht animiert (210 x 140 px),
mtl. 100 € (Woche 50%) zzgl MwSt.
Link: 25 €. Bannerwechsel 25 €

Selbstverständlich auch andere Bannergrößen!
Bitte rufen Sie uns an: 07251 3878-18

Rückfragen oder Reservierung:

Firma: Name: Vorname: Tel. E-Mail

Ich möchte:

kurzfristig werben
allgemeine Informationen
spezielles Angebot für ( .... ) Bitte tragen Sie vor dem Absenden den nachstehenden Sicherheitscode in das untenstehende Feld ein
Sicherheitscode hier eintragen
Diese Maßnahme dient der Spam-Vermeidung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bitte nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf!

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bruchsal +++ Infomercial | Dr. Eberhard Prinz, Dr. Michael Zimmermann und Dr. Bettina Holtkamp stellen ihre Praxis vor. Sie...
» Filmbeitrag ansehen

Stefan Waghubinger

„Aussergewöhnliche Belastungen“

21.5.2016 - 20:00 Uhr - (Kabarett) +++ Waghubinger sollte ein neues Kabarett Programm schreiben , mit dem er endlich die Welt erklärt. Doch er kommt nicht dazu, seine Steuererklärung drängt. Das ganze Jahr über Unsinn gezeigt, jetzt muß er den auch noch versteuern. Was bleibt ihm übrig: er macht sie auf der Bühne, diese Steuererklärung. Ein Mann und eine Steuer. Ein Steuermann. Ein Stuhl, eine Lampe, ein Tisch, Papierstapel.

Was nach eineinhalb Stunden herauskommt, ist kein ausgefülltes Formular, dafür ein tiefschwarzer, bissiger und trotzdem irgendwie liebevoller Blick auf den Sinn und Unsinn des Lebens. Denn die Kästchen in den grünen Bögen treiben ihn von der Erinnerung an seine erste Liebe und erste Lüge bis hin zu apokalyptischen Visionen über das jüngste Gericht, das erstaunlicherweise einer Steuerprüfung gleicht. Betuliche Langsamkeit als perfekte Tarnung für Turbo-Denk-Rasanz. Eine Frage bleibt allerdings: Ist dieses Leben eine außergewöhnliche Belastung oder doch außergewöhnlich schön?



Ehnert vs Ehnert

„Zweikampfhasen“

11.6.2016 - 20:00 Uhr - (Beziehungskabarett) +++ Wohin man auch schaut: Überall nur noch Singles, One-Night-Stands und Lebens-abschnittsgefährten. Hochzeiten kennen die meisten nur noch aus alten Sissi- Filmen.           Nur Jennifer und Michael Ehnert hinken diesem Zeitalter individueller Freiheit gnadenlos hinterher: Denn sie sind nicht nur miteinander verheiratet, sondern bis zum heutigen Tag auch einfach nicht in der Lage, sich voneinander scheiden zu lassen. Obwohl sie nun wirklich alles tun, um den anderen fix und fertig zu machen...                                                                                              In ihrer monogamen, aber auch polybrutalen Beziehung sind Herr und Frau Ehnert das einzige überlebende Exemplar einer ausgestorbenen Spezies: Ein Ehepaar. Kein Wunder, dass die beiden altgedienten Ehekriegs-Veteranen von Kollegen und Nachbarn belächelt und von Freunden kopfschüttelnd bemitleidet werden: Als Ehepaar ist man einfach irgendwie „retro“, „old school“ oder in anderer Hinsicht psychisch beschädigt.

Und so vergeht keine Minute, in der den beiden Ehnerts nicht heftige Zweifel kommen an der Sinnhaftigkeit ihrer unmodernen Lebensform... Könnte das Leben ohne den anderen nicht viel rasanter sein? Lustiger? Vielseitiger? Befriedigender – in jeder Hinsicht? Könnte das Leben nicht viel toller sein, wenn man sich unter neu.de schnell mal nach einem weniger anstrengenden Partner umschauen könnte? Nur manchmal, wenn es komisch knackt in der Telefonleitung, wenn die beiden von düsteren Typen mit Sonnenbrillen beobachtet werden und wenn ihnen von Freunden, Kollegen und Therapeuten wieder einmal besonders intensiv die Scheidung nahe gelegt wird, kommen ihnen Zweifel, ob ihre Zweisamkeit wirklich nur eine reine Privatangelegenheit ist. Vielleicht ist ihr unverbrüchliches Bündnis auch etwas, was der dunklen Seite der Macht ein Dorn im Auge ist? Was, wenn die Rettung der Welt ganz allein von ihnen abhinge? Von einem Streithühnchen und einem Kampfköter?

In ihrem ersten Programm „Küss langsam“ haben Jennifer und Michael Ehnert mehr als 250 Mal versucht, sich scheiden zu lassen – was bis heute nicht geklappt hat.

Mit „Zweikampfhasen“ starten Ehnert vs. Ehnert nun die nächste Runde ihrer Beziehungsschlacht.

„Sie werden es lieben, wie die zwei sich hassen!“ (Rhein-Neckar Zeitung)