»Oliver Estavillo || Pandämonium :: Malerei« in Sulzfeld

Statistik aktuell
  • 37 Besucher online
  • 4833 Abonnenten
  • 2819 Filme abrufbar
  • 219112 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Studio +++ Umwelt | Wir haben engagierte junge Gäste ins KraichgauTV-Stadtstudio eingeladen, die sich gemeinsam mit Ulrich...
» Filmbeitrag ansehen
  Erinnern lassen |  Druckversion |  Jemanden benachrichtigen

Oliver Estavillo || Pandämonium :: Malerei

21.01.2018 bis 11.02.2018

Eintritt frei

Bild zu Oliver Estavillo || Pandämonium :: Malerei

Zu Beginn des neuen Ausstellungs­jahres präsentiert der Kulturkreis Sulzfeld vom 21. Januar bis 11. Februar 2018 unter dem Titel Pandämonium Malerei von Oliver Estavillo. Der 1964 in Fulda geborene deutsch-amerikanische Maler greift in seinen Bildern über­wiegend gesellschaftskritische Themen auf.


Oliver Estavillo lässt uns mit seinen singulären, in aufwändiger und detailreicher Ölmalerei gefertigten, großformatigen Tableaus in die schillernden Abgründe des menschlichen Miteinanders blicken. Denn dort, unter der oftmals sehr dünnen Kruste der Kultur, findet er seine Themen, die er uns – nicht ohne eine gehörige Prise tiefschwarzen Humors – mit schonungslosem Blick präsentiert. Bildtitel wie „Hai-Society“, “Bankerverbrennung“ oder „Botoxelfen“ sprechen eine deutliche Sprache. Die Kunstkritik nennt ihn daher schon mal den „Pop-Brueghel“ oder jüngst auch den „Tarantino der Malerei“, der "mit der Kettensäge seiner Malerei im Unterholz der Gesellschaft für Durchblick sorgt".


Seine Arbeiten verbinden Realistik, Phantastik, Zeit- und Gesellschaftskritik sowie auch satirische und comicartige Elemente. Darin finden sich groteske Gestalten, mitunter hybride Mischformen von Mensch und Tier, mythologisch oder dämonenhaft, gemalt in kräftigen, leuchtenden Farben und klaren Konturen – Bilder, die polarisieren und herausfordern.


Die Ausstellung wird am Sonntag, den 21. Januar 2018 um 11 Uhr im Bürgerhaus Sulzfeld, Hauptstr. 95, eröffnet. Die einführenden Worte übernimmt der Kunsthistoriker Dr. Hans-Heinrich Hellmuth.

 
 
Angezeigt: 45391mal
Detail-Informationen abgerufen: 286mal
 

Veranstaltungsort

Galerie im Bürgerhaus
Hauptstraße 95
75056 Sulzfeld

Veranstalter

Kulturkreis Sulzfeld
 

Große Karte öffnen

 
Alle Angaben (inklusive der Karten-Darstellung) ohne Gewähr
 

  Erinnern lassen |  Druckversion |  Jemanden benachrichtigen