So war es bei ... | Lebensmittel sollten nicht im Müll landen

Statistik aktuell
  • 81 Besucher online
  • 4835 Abonnenten
  • 2698 Filme abrufbar
  • 263690 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook


Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bruchsal +++ Feuerwehr | Getreu dem Motto: „Retten, löschen, bergen, schützen“ öffnete die Landesfeuerwehrschule Bruchsal ihre...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen So war es bei ...Freitag, 16. Oktober 2015

Am 16. Oktober ist Weternährungstag/Welthungertag

Lebensmittel sollten nicht im Müll landen

Bild zu  / Lebensmittel sollten nicht im Müll landen
weltweit | Heute, am 16. Oktober ist der Welternährungstag, auch Welthungertag genannt. Darauf machen viele staatliche Organisationen sowie Nichtregierungsorganisationen (NGO), wie der Förderverein Welthungertag e.V. aufmerksam. In Deutschland werden mindestens 1/3 der produzierten Lebensmittel in den Müll geworfen. Das Thema "Welternährung" ist so brisant, dass auch die EXPO 2015 in Mailand  diesem Thema gewidmet wurde.

Angesichts der erschreckenden Zahl von ca. 795 Millionen hungernden Menschen (Quelle: FAO Food and Agriculture Organization of the United Nations) auf dieser Welt, soll die Öffentlichkeit in Deutschland auf die Welternährungssituation und damit auf den Hunger in der Welt aufmerksam gemacht werden.

Dazu soll insbesondere der Welthungertag (Welternährungstag) am 16. Oktober eines jeden Jahres genutzt werden, um möglichst viele Menschen in Deutschland zur aktuellen Ernährungssituation in der Welt zu informieren und mit unterschiedlichen Aktivitäten darauf aufmerksam zu machen.

Foodfighter Michael Schieferstein kämpft seit Jahren gegen die Lebensmittelverschwendung


Der Welternährungstag/Welthungertag wurde im Jahr 1979 eingeführt und findet seit dem am 16. Oktober statt. Dieses Datum wurde ausgewählt, weil am 16. Oktober 1945 die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO mit der Aufgabe, die weltweite Ernährung sicherzustellen, als Sonderorganisation der UNO gegründet wurde.

Derzeit sind mehr als 923.000.000 Menschen auf der Welt nicht ausreichend mit Nahrung und sauberem Trinkwasser versorgt. Jeden Tag sterben ca. 24.000 Menschen an Hunger und seinen Folgen, ca. 18.000 davon sind Kinder unter fünf Jahren. (Quelle: FAO, UNICEF)

Foto: Symbolbild (pixabay)
(cb)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »So war es bei ...«


Stern So war es bei ...15.10.2017
 
Bild zu Forst | Hier war richtig viel los! / Kerwe bei herrlichem Sonnenschein

Forst | Hier war richtig viel los!

Kerwe bei herrlichem Sonnenschein

15.10.2017 | In Forst war an Kerwe richtig viel los. Bei herrlichem Sonnenschein kamen zahlreiche Besucher aus nah und fern.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...10.10.2017
 
Bild zu Nachbericht: Heubühlfest Bruchsal / Probieren geht über studieren - Die ganze Familie unterwegs

Nachbericht: Heubühlfest Bruchsal

Probieren geht über studieren - Die ganze Familie unterwegs

10.10.2017 | Wie immer volle Hütte. Beim Heubühlfest gehts immer rund. Gefühlte tausend Menschen bastelten, ruhten, kletterten, kochten oder saßen am Tag der deutschen Einheit einfach nur in der Sonne.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...9.10.2017
 
Bild zu Richtig viel los und doch familiär / Unbeständiges Wetter konnte die Stimmung nicht trüben

Richtig viel los und doch familiär

Unbeständiges Wetter konnte die Stimmung nicht trüben

9.10.2017 | Einen großen Kessel Buntes bot auch dieses Jahr der traditionelle Odenheimer Jahrmarkt.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...18.09.2017
 
Bild zu Kraichtal | Viele fröhliche Gäste und zufriedene Organisatoren  / Voller Erfolg für „Kerwe und Regionalmarkt zu Menzingen“

Kraichtal | Viele fröhliche Gäste und zufriedene Organisatoren

Voller Erfolg für „Kerwe und Regionalmarkt zu Menzingen“

18.09.2017 | Der kritische Blick der Helfer gen Himmel und deren letzte Korrekturen  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...16.09.2017
 
Bild zu Fast 4.000 Enten schwimmen für den guten Zweck / Packende Duelle auf dem Saalbach

Fast 4.000 Enten schwimmen für den guten Zweck

Packende Duelle auf dem Saalbach

16.09.2017 | Sie lassen die Enten jetzt zu Wasser: die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Bruchsal, angeführt von ihrem Kommandanten Bernd Molitor, und des Lions Clubs Bruchsal, beobachtet von Christoph Laier.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...10.08.2017
 
Bild zu Leserbrief eines Bahnnutzers  / Gott und der KVV

Leserbrief eines Bahnnutzers

Gott und der KVV

10.08.2017 | Ich fahre im Verbund der KVV mit Bahncard, weil es preiswerter ist als eine 4-er-Karte.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...30.07.2017
 
Bild zu Bretten | Hühner und Hundle werben für regionale Produkte / Neue Akzente beim Naturparkmarkt

Bretten | Hühner und Hundle werben für regionale Produkte

Neue Akzente beim Naturparkmarkt

30.07.2017 | Im achten Jahr finden bereits die Naturparkmärkte im Naturpark Stromberg-Heuchelberg statt. Dennoch gelang es beim Naturparkmarkt im liebevoll dekorierten Brettener Stadtpark neue Akzente zu setzen.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Karlsdorf-Neuthard
 
Bild zu Weltrekordversuch im Crowdsurfing geglückt! / "Haltet ihn, haltet ihn, haltet ihn!"

Weltrekordversuch im Crowdsurfing geglückt!

"Haltet ihn, haltet ihn, haltet ihn!"

Karlsdorf-Neuthard | Beim Speed-Crowdsurfing muss eine Person über eine Strecke von 50 Metern von einer Menschenmenge auf Händen getragen und möglichst schnell weitergereicht werden.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Büchenau
 
Bild zu Spargel satt. Mindestens 300 g pro Portion ... / Spargelschmaußfest in Büchenau

Spargel satt. Mindestens 300 g pro Portion ...

Spargelschmaußfest in Büchenau

Büchenau | Pünktlich wie schon seit 19 Jahren starten die Sänger mit dem ersten Fest in der Festhalle.  [mehr...]
 
Bild zu Schade um all die Mühe und Vorfreude! / Bruchsaler Sommertagszug ausgefallen wegen fehlendem Sommer

Schade um all die Mühe und Vorfreude!

Bruchsaler Sommertagszug ausgefallen wegen fehlendem Sommer

Bruchsal | Auch die Stecken mussten stehen bleiben. Aufgrund des anhaltenden Regenwetters haben die Veranstalter den Sommertagszug 2017 abgesagt.  [mehr...]