So war es bei ... | Hambrücker Senioren mit Narrenvirus infiziert

Statistik aktuell
  • 32 Besucher online
  • 4480 Abonnenten
  • 3024 Filme abrufbar
  • 100021 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bad Schönborn +++ KZ-Geschichte | In den 30er Jahren war auf dem Gelände von Schloss Kislau ein Konzentrationslager...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen So war es bei ...Mittwoch, 07. Februar 2018

Hambrücken | "Fasenacht beim Altenwerk"

Hambrücker Senioren mit Narrenvirus infiziert

Bild zu  / Hambrücker Senioren mit Narrenvirus infiziert
07.02.2018 | „Wolle mer se reilasse?“.
Die heiße Phase der Fastnacht hat längst begonnen - und Hambrückens Seniorinnen und Senioren sind mittendrin, statt nur dabei. Unter dem Motto „Bei uns wird gesungen, geschunkelt und gelacht, denn wir feiern Fasenacht“, konnten Hambrückens fitte Oldies bei der Veranstaltung des Altenwerks im Pfarrzentrum „St. Josef“ einmal mehr über vier vergnügliche und kurzweilige Stunden verbringen, wobei oftmals Lachmuskelkatergefahr bestand.

Angeführt von einer gut gelaunten, witzigen Altenwerks-Chefin Gertrud Notheisen, die wiederum als stimmungsvolle Sitzungspräsidentin fungierte (und aktuell seit 11 Jahren an der Spitze dieser Gemeinschaft steht), waren die fröhlichen, vom Faschingsvirus infizierten, Saalfastnachter „Rucki-Zucki“ auf Betriebstemperatur. Dabei wurde den bunt kostümierten jungen Alten im herrlich geschmückten Pfarrsaal ein tolles, 14-Punkte Programm geboten. Pfiffig-humorvolle Gags aus der Bütt und tolle Gesangsbeiträge wechselten sich ab und nicht wenige Raketen wurden gezündet.

Neben Bürgermeister-Stellvertreterin Sandra Striegel-Moritz, die im schicken Outfit angereist war und als „Ä Fra vun de Gmoi“ brillierte, weilten auch der „neue“ Dekan Lukas Glocker, Pfarrer i.R. Raimund Melzer, Diakon Franz Notheisen sowie Monique van de ven, Gemeindereferentin der Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken unter den Helau-Gästen.

Beim Vortrag von Karla Knodel, die von ihren Erlebnissen beim Freizeitturnen („Bewegung die isch g'sund, drum geh ich in d'Gymnastikstund“) berichtete, war gleich Hochstimmung im Auditorium. Ihr Fazit: „Bauch einziehen, Brust heraus. So sieht e flotte Hausfra aus“. Die beiden Büttenasse Helga „Babett“ Köhler und Monika „Kaddl“ Decker erzählten in launigen Worten von ihrer Wallfahrt auf den Michaelsberg und von den Büser-Erbsen, die im Schuh doch arg drückten. Vor allem, wenn man sie zuvor nicht abgekocht hat. Die einhellige Meinung des begeisterten Publikums „Das war Spitze“. Ebenso ihr zweiter, fernsehreifer Auftritt, der sich um den örtlichen Feuerwehrball und die Frage nach der richtigen Maske drehte.

„Nachwuchsfasnachterin“ Gerda Notheisen, die mit ihrem Kirchenlatein und einem Pastor, der die Kapp verlor, in der Bütt glänzte, hatte ebenso die Lacher auf ihrer Seite wie „Altmeisterin“ Rita Baron, die bei ihrem Ausflug in die große, weite Welt, Witze zum kaputtlachen bot. Einmalig in Gestik und Ausdruckskraft Elisabeth Hennrich, die als Harfe spielender Engel einschwebte, die 120-Stunden-Woche ohne Bezahlung im Paradies („Wir fliegen hier zum Nulltarif“) beklagte und den Aufenthalt im Himmel allgemein als „sehr beschwerlich“ einstufte. Ein Highlight. Dies gilt nicht minder für die profihaft agierende Spaßmacherin und schicke „Lady in Red“ Fräulein Gerda Kremer, die als „Hinterbänklerin“ der anwesenden Geistlichkeit den Ratschlag gab: „Eine Predigt ist dann gelungen, wenn der Anfang und das Ende gut ist – und beides eng beieinander liegt“.
Zum Auftakt hatten die vielköpfigen „Altenwerk-Singers“ das Stück “Beim Altenwerk isch's halt schee“ intoniert, dem beim späteren Finale zusammen mit allen Akteuren des vergnüglichen Nachmittags das allseits bekannte „Hambrücker Lied“ folgte. Auf die Minute topfit war Anne Reibleins Tanzgruppe, die mit Kaffeetasse und Löffel den „Kaffee Ole“ besang und später mit dem fetzigen „Rucki-Zucki“ punktete. Zum guten Gelingen der Seniorensitzung hatte nicht zuletzt auch die „Rentnerband“  beigetragen. Resümee eines in jeder Hinsicht tollen Tages: „Und schlägt der Po auch Falten, wir bleiben stets die Alten“. Narhalla-Marsch!

Bild: Fasenacht beim Altwerk
(jk)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »So war es bei ...«


Stern So war es bei ...Meldung vom: 09.8.18
 
Bild zu Bretten | Stammtisch im Park / Ratsherren und Damen verlegen den Ratssaal

Bretten | Stammtisch im Park

Ratsherren und Damen verlegen den Ratssaal

Meldung vom: 09.8.18 | Nun ja, ganz so wars nicht geplant aber immerhin kamen neben Besuchern auch eine Anzahl Gemeindevertreter zum Stammtisch im Park.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 02.8.18
 
Bild zu Bruchsal | Arbeitsreicher Übungstag für die Bruchsaler Feuerwehr / Grundseminar Patientengerechte Unfallrettung PKW

Bruchsal | Arbeitsreicher Übungstag für die Bruchsaler Feuerwehr

Grundseminar Patientengerechte Unfallrettung PKW

Meldung vom: 02.8.18 | Am Samstag den 28. Juli 2018 trafen sich 30 Teilnehmer der Feuerwehr Bruchsal um am Grundseminar für Patentengerechte Unfallrettung PKW der Firma Weber Rescue teilzunehmen.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 02.8.18
 
Bild zu Bruchsal | JugendTechnikSchule war zu Gast bei John Deere  / Eigenhändig Traktoren lenken

Bruchsal | JugendTechnikSchule war zu Gast bei John Deere

Eigenhändig Traktoren lenken

Meldung vom: 02.8.18 | Bildunterschrift: Dennis Abel (MuKs, ganz links), Sonja Klinghammer,  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 25.7.18
 
Bild zu Östringen-Tiefenbach | Weingut Heitlinger siegt im Grauburgunder-Wettbewerb / Spitzenwein bei kargem Boden

Östringen-Tiefenbach | Weingut Heitlinger siegt im Grauburgunder-Wettbewerb

Spitzenwein bei kargem Boden

Meldung vom: 25.7.18 | Das Weingut Heitlinger in Östringen-Tiefenbach kann erneut einen  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 24.7.18
 
Bild zu Obergrombach | Grund war "kurzfristiger und verstärkter Personalmangel" / Zahlreiche Stadtbus-Fahrtausfälle strapazierten die Nerven der Burgfest-Besucher

Obergrombach | Grund war "kurzfristiger und verstärkter Personalmangel"

Zahlreiche Stadtbus-Fahrtausfälle strapazierten die Nerven der Burgfest-Besucher

Meldung vom: 24.7.18 | Wer am vergangenen Wochenende mit den Stadtbuslinien 185 und  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 17.7.18
 
Bild zu Heidelsheim | Kirchenmusik für den guten Zweck / Kirchenmusikdirektor Siegfried Isken musizierte mit Hornensemble und Anja Krüger

Heidelsheim | Kirchenmusik für den guten Zweck

Kirchenmusikdirektor Siegfried Isken musizierte mit Hornensemble und Anja Krüger

Meldung vom: 17.7.18 | Seit vielen Jahren gibt der ehemalige Bezirkskantor des Kirchenbezirks Karlsruhe-Land, Kirchenmusikdirektor Siegfried Isken, Orgelkonzerte zugunsten des Ökumenischen Hospiz-Dienstes Bruchsal (ÖHD).  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 5.7.18
 
Bild zu Bruchsal | Graffiti-Freewall an der B35-Schallschutzwand / Hier können Sprayer legal ihrer Kreativität freien Lauf lassen

Bruchsal | Graffiti-Freewall an der B35-Schallschutzwand

Hier können Sprayer legal ihrer Kreativität freien Lauf lassen

Meldung vom: 5.7.18 | Die Street-Art und Graffiti-Szene in Bruchsal ist überschaubar und doch äußerst lebendig.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 5.7.18
 
Bild zu Heidelsheim | Fußball mal anders! / 3. BumperBall-Turnier auf dem Heidelsheimer Sportplatz

Heidelsheim | Fußball mal anders!

3. BumperBall-Turnier auf dem Heidelsheimer Sportplatz

Meldung vom: 5.7.18 | Am Freitag, den 29. Juni, veranstaltete die TV Heidelsheim-Jugend das inzwischen schon dritte Heidelsheimer BumperBall-Turnier. Die Regeln sind einfach.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 3.7.18
 
Bild zu Waghäusel | "Jeder einzelne Teilnehmer hat zu seinem Fahrzeug eine Geschichte" / OldieDay war ein voller Erfolg - Über 600 beteiligte Fahrzeuge

Waghäusel | "Jeder einzelne Teilnehmer hat zu seinem Fahrzeug eine Geschichte"

OldieDay war ein voller Erfolg - Über 600 beteiligte Fahrzeuge

Meldung vom: 3.7.18 | Bertha Benz, Konrad Adenauer, Walter Röhrl - verschiedene Berühmtheiten, die eines verbindet: der 2. Oldie-Day Waghäusel an der Eremitage vergangenen Sonntag.  [mehr...]
 
Stern So war es bei ...Meldung vom: 2.7.18
 
Bild zu Bretten | "OpenAir" in allen Gassen - Ausnahmezustand rund um die Altstadt / Peter-und-Paul-Fest 2018 - Impressionen vom Festumzug am Freitag

Bretten | "OpenAir" in allen Gassen - Ausnahmezustand rund um die Altstadt

Peter-und-Paul-Fest 2018 - Impressionen vom Festumzug am Freitag

Meldung vom: 2.7.18 | Los geht’s mit Pauken und Trompeten. Angetreten auf dem Marktplatz die Garden, die Kämpfer und unzählige Menschen in Kostümen…. Entschuldigung. In Gewändern - ja, das macht den Unterschied in Bretten.  [mehr...]