Gesundheit | Deutsche Approbation für Dr. Emad Alijannan - Beschäftigung für 2018 gesichert

Statistik aktuell
  • 38 Besucher online
  • 4833 Abonnenten
  • 2820 Filme abrufbar
  • 210738 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Forst +++ Fasching | 3, 2, 1 und los düsten am Rosenmontag unzählige Gefährte der etwas anderen Art. Beim 7. internationalen...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen GesundheitDienstag, 06. Februar 2018

Bruchsal | Gelungene Integration: Chirurg aus Syrien kann im Fürst-Stirum-Klinikum arbeiten

Deutsche Approbation für Dr. Emad Alijannan - Beschäftigung für 2018 gesichert

Bild zu  / Deutsche Approbation für Dr. Emad Alijannan - Beschäftigung für 2018 gesichert
6.2.2018 | Dr. Emad Aljannan, ein junger Chirurg aus Syrien, hatte sich im Juli 2016 entschlossen, seinen weiteren beruflichen Weg in Deutschland zu beschreiten - nach sechsjähriger Tätigkeit an der Universitätsklinik Damaskus und bestandener Facharztprüfung für Viszeralchirurgie. Er wählte den Weg eines Visums zur Arbeitssuche für Fachkräfte in Mangelberufen, der hochqualifizierten Arbeitskräften wie Ärzten oder Ingenieuren offensteht.

Dr. Aljannan absolvierte nach seiner Ankunft zügig einen Deutschkurs auf B2-Niveau und beantragte frühestmöglich die Anerkennung seiner Approbation. Über Bekannte informierte er sich über das Spektrum der Chirurgie in der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal und bewarb sich um eine Hospitation. Dr. Dagmar Schweinfurth, Assistenzärztin der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, übernahm für diese Hospitation die Patenschaft mit dem Ziel, durch direkte Begleitung im Arbeitsalltag die Integration zu verbessern.  


Alijannan wird schnell bei Personal und Patienten geschätzt


Dr. Aljannan brachte sich mit außergewöhnlichem Engagement in den Klinikalltag ein, konnte seine sprachliche Kompetenz zügig erweitern und wurde bald von allen Mitarbeitern der Klinik sehr geschätzt. Auch bei den Patienten gewann er durch sein höfliches und freundliches Auftreten schnell Sympathien. Ende 2016 drohte trotzdem der Verlust der Aufenthaltsgenehmigung, denn die notwendige Verlängerung des Visums gestaltete sich überaus kompliziert. Grund war zum einen die Überlastung der für Anerkennungsverfahren zuständigen Abteilung des Regierungspräsidiums, zum anderen aber auch die Tatsache, dass eine Hospitation laut der zuständigen Behörde den Zeitraum von drei Monaten nicht überschreiten darf. Es musste also eine zeitnahe und praktische Lösung gefunden werden, um den Aufenthalt von Dr. Aljannan zu verlängern.


Verlust der Aufenthaltsgenehmigung konnte verhindert werden - dank gemeinsamem Engagement


Durch das gemeinsame Engagement von Ärzten, Regionaldirektion und Personalabteilung konnte eine Stelle für Dr. Aljannan geschaffen werden, welche ihm vom Hospitanten in den Status eines Arztpraktikanten erhob. Da er somit eine Berufstätigkeit nachweisen konnte, wurde die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis letztlich genehmigt. Die notwendige Finanzierung der Berufstätigkeit wurde durch Spenden des Freundeskreises zur Förderung des Krankenhauses Bruchsal e.V. unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Jürgen Wacker realisiert, wobei auch eine maßgebliche Summe von den Kollegen der Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie beigesteuert wurde.

Die Regionaldirektorin der Kliniken des Landkreises Karlsruhe, Susanne Jansen, sowie die Personalabteilung der Regionalen Klinken Holding unterstützten das Projekt tatkräftig. Auch das Engagement von Cornelia Petzold-Schick als Oberbürgermeisterin Bruchsals ist hervorzuheben, die sich einschaltete, als die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis bei den entsprechenden Behörden zu scheitern drohte. Mit der neu gewonnenen Sicherheit durch die Aufenthaltserlaubnis und die Unterstützung der Kollegen konnte sich Dr. Aljannan wieder voll darauf konzentrieren, seine Sprachkompetenz und die Kenntnisse des deutschen Gesundheitswesens weiter zu verbessern. Parallel arbeitete er in seiner neuen Position als Arzt im Anerkennungsverfahren tatkräftig in der Klinik mit. Im November 2017 absolvierte Dr. Aljannan erfolgreich die Gleichwertigkeitsprüfung und erhielt die deutsche Approbation. Seine Weiterbeschäftigung in der Klinik ist für dieses Jahr gesichert.

Text & Bild: pd
(lfk)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Gesundheit«


Stern Gesundheit22.01.2018
 
Bild zu Bruchsal | Telemetrische Herzrhythmusüberwachung bei stationärem Aufenthalt / Kabellose Überwachung der Gesundheit der Patienten

Bruchsal | Telemetrische Herzrhythmusüberwachung bei stationärem Aufenthalt

Kabellose Überwachung der Gesundheit der Patienten

22.01.2018 | Vor wenigen Wochen wurde in der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal erstmals eine Telemetrieanlage in Betrieb genommen.  [mehr...]
 

Ein Verein aus Kraichtal kämpft gegen den Wassermangel in Afrika

|
Stern Gesundheit22.09.2017
 
Bild zu Bretten | Ja zum Leben - trotz Demenz! / Vortrag einer Demenzaktivistin findet großen Anklang

Bretten | Ja zum Leben - trotz Demenz!

Vortrag einer Demenzaktivistin findet großen Anklang

22.09.2017 | Helga Rohra ist Demenzaktivistin. Bei ihr wurde vor zehn Jahren  [mehr...]
 
Stern Gesundheit21.09.2017
 
Bild zu Bruchsal | RKH Kliniken informierten Patienten und Besucher / Großes Interesse am Tag der Patientensicherheit

Bruchsal | RKH Kliniken informierten Patienten und Besucher

Großes Interesse am Tag der Patientensicherheit

21.09.2017 | „Wenn Schweigen gefährlich ist – Kommunikation im Gesundheitswesen“ so lautete das Motto des diesjährigen internationalen Tags der Patientensicherheit.  [mehr...]
 
Stern Gesundheit19.09.2017
 
Bild zu "Demenz - Das Leben nicht vergessen" / Vortrag des Pflegestützpunktes Bruchsal

"Demenz - Das Leben nicht vergessen"

Vortrag des Pflegestützpunktes Bruchsal

19.09.2017 | Der erste Vortrag der neuen Veranstaltungsreihe 2017/2018 „Perspektiven des Älterwerdens“ des Pflegestützpunktes Landkreis Karlsruhe, Standort Bruchsal, dreht sich um das Thema Demenz. Am Montag, 25.  [mehr...]
 
Stern Gesundheit18.09.2017
 
Bild zu "Wie sportlich muss man bei der Feuerwehr sein?" / Kreisfeuerwehrverband in Karlsruhe lädt zum Sportworkshop ein

"Wie sportlich muss man bei der Feuerwehr sein?"

Kreisfeuerwehrverband in Karlsruhe lädt zum Sportworkshop ein

18.09.2017 | Als Antwort auf die Frage nach der Sportlichkeit im Feuerwehrdienst lädt der Kreisfeuerwehrverband in Karlruhe am Samstag, den 23. September 2017 zum diesjährigen Sportworkshop ein.  [mehr...]
 
Stern Gesundheit12.09.2017
 
Bild zu Informationsstand der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal / Ein Leben retten - Woche der Reanimation

Informationsstand der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal

Ein Leben retten - Woche der Reanimation

12.09.2017 | Unter dem Motto "Ein Leben Retten - 100 Pro Reanimation" findet vom 18. bis 24.  [mehr...]
 
Stern Gesundheit25.08.2017
 
Bild zu Bruchsal |  Premiere im Herzkatheterlabor der Fürst-Stirum-Klinik / Implantation des kleinsten Herzschrittmachers der Welt

Bruchsal | Premiere im Herzkatheterlabor der Fürst-Stirum-Klinik

Implantation des kleinsten Herzschrittmachers der Welt

25.08.2017 | In der Klinik für Kardiologie, Angiologie, Diabetologie, Neurologie und Intensivmedizin in der RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal, die unter der Leitung des Ärztlichen Direktors Professor Dr.  [mehr...]
 
Stern GesundheitKreis Karlsruhe
 
Bild zu Neutrale Beratung und Kenntnisse über lokale und regionale Angebote / Pflegestützpunkt-Konzept wird auf Waghäusel, Bretten und Stutensee erweitert

Neutrale Beratung und Kenntnisse über lokale und regionale Angebote

Pflegestützpunkt-Konzept wird auf Waghäusel, Bretten und Stutensee erweitert

Kreis Karlsruhe | Die beiden Pflegestützpunkte im Landkreis, die seit 2010 in Bruchsal und 2011 in Ettlingen eingerichtet sind, erfreuen sich besten Zuspruchs: Über 5.  [mehr...]
 
Stern GesundheitBruchsal
 
Bild zu VIDEO :: Der Kraichgau braucht Eier / Geflügelhof Eichinger hinter den Kulissen

VIDEO :: Der Kraichgau braucht Eier

Geflügelhof Eichinger hinter den Kulissen

Bruchsal | Immer wieder tauchen Bilder von den unzumutbaren Zustände auf Tierhöfen in der Öffentlichkeit auf.  [mehr...]