Politik & Wirtschaft | CDU Stadtverband Waghäusel zieht erfolgreiche Jahresbilanz

Statistik aktuell
  • 65 Besucher online
  • 4831 Abonnenten
  • 2751 Filme abrufbar
  • 281555 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bruchsal +++ Aktion | Unzählige bunte Lichter warteten nur darauf angeknipst zu werden und somit die Bruchsaler Innenstadt zu...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftDonnerstag, 07. Dezember 2017

Waghäusel | Politik zwischen Wahlen und Geselligkeit

CDU Stadtverband Waghäusel zieht erfolgreiche Jahresbilanz

Bild zu  / CDU Stadtverband Waghäusel zieht erfolgreiche Jahresbilanz
6.12.2017 | Der CDU Stadtverband Waghäusel hat bei seiner Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz seiner Aktivitäten des letzten Jahres gezogen. Neben den Aktionen im Bundestagswahlkampf wie Infostände und Informationsveranstaltungen konnte die Vorstandschaft des Verbandes auf zahlreiche politische Initiativen und gesellschaftliche Aktivitäten zurückblicken.

In einem eindrucksvollen Jahresrückblick berichtete die CDU-Vorsitzende Ursel Scheurer von der politischen Arbeit im abgelaufenen Jahr. Der Stadtverband sei beispielsweise im  Haustürwahlkampf einer der aktivsten CDU-Verbände gewesen und habe auch im ganzen Stadtgebiet Infostände durchgeführt, einen davon erstmals zusammen mit dem Nachbarverband Oberhausen-Rheinhausen.

"Neben der Politik ist uns als Union auch gesellschaftliches Engagement wichtig, ob als Helfer bei Vereinen, bei der Waldrandputzaktion oder beim städtischen Ferienprogramm", erklärte Ursel Scheurer. Dabei hob sie auch die gute Zusammenarbeit von Stadtverband, Fraktion, Frauenunion und Junge Union hervor. Diese bewährte sich auch bei jährlichen Grillfest im Sommer und dem herbstlichen Schwarzbierfest.
"Die Projektgruppen haben sich zu einem zentralen Arbeitsbereich des Stadtverbandes entwickelt, die Themen aufgreifen, bearbeiten und über die Gemeinderatsfraktion politisch die Initiative ergreifen", so die Vorsitzende. Beispielhaft berichteten Claudia Schmaus für die Projektgruppe "Stadtentwicklung" und Jürgen Scheurer für die Arbeitsgruppe "Waghäusel digital" von ihren Aktivitäten, an denen sich auch zahlreiche Mitbürger ohne CDU-Parteibuch beteiligen.
Für die CDU-Gemeinderatsfraktion berichtete der Fraktionsvorsitzende Uli Ross aus der Arbeit des Gemeinderates. Im Mittelpunkt stand dabei die bevorstehende Haushaltsberatung. Dabei seien zwar fast alle Anträge und Anregungen der CDU aufgenommen worden, allerdings sei einer der Knackpunkte die fehlende Bereitstellung von Mitteln für den bereits vom Gemeinderat beschlossenen Abriss der Zuckersilos. Hier werde die CDU nicht locker lassen.

Einen Bericht über die aktuelle Situation in Berlin nach dem Scheitern der Jamaika-Koalition, gab der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting ab. Er sei, wie viele seiner Kollegen, von Abbruch der Sondierungsgespräche überrascht worden, obwohl ihm klar gewesen sei, dass es schwierig werden würde. Deutliche Worte der Kritik gaben ihm die Mitglieder für die Bundespartei mit. Zuwenig seien die Positionen der CDU in den zurückliegenden Wochen deutlich geworden und viel zu sehr habe man den drei anderen Parteien das Feld überlassen. Auch die kritische Auseinandersetzung mit dem "miserablen" CDU-Wahlergebnis wurde vermisst und eingefordert.

Den Blick nach vorne richtete Reiner Krempel aus Hambrücken, der für die Initiative "Aufbruch 2021" des CDU Kreisverbandes als Referent zur CDU Waghäusel gekommen war. Er berichtete über moderne Parteiarbeit, neue Veranstaltungsformen und zeitgemäße Ansprache der Bürger auf politische Themen. Ziel der Initiative ist es, die Kampagnenfähigkeit der CDU-verbände im Landkreis Karlsruhe bis zur nächsten Landtagswahl zu stärken. Er lobte den CDU Stadtverband in Waghäusel, da viele der Vorschläge "hier schon umgesetzt sind".


Bild: Symbolbild
(js)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Bild zu Betreiber ab Juni 2019 stellte sich im Verwaltungsausschuss vor / Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH wird auf Strecke Mühlacker - Bretten - Bruchsal fahren

Betreiber ab Juni 2019 stellte sich im Verwaltungsausschuss vor

Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH wird auf Strecke Mühlacker - Bretten - Bruchsal fahren

| Die Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH hat eine Ausschreibung des Landes Baden-Württemberg für Schienenverkehrsleistungen gewonnen und wird ab Juni 2019 insgesamt 480 km Nahverkehrsstrecken befahren.  [mehr...]
 
Bild zu Östringen | Freier Internetzugang ist jetzt in allen Stadtteilen verfügbar / Östringen beim Landeswettbewerb „Städte und Gemeinden 4.0 – Future Communities“ mit  Preis ausgezeichnet

Östringen | Freier Internetzugang ist jetzt in allen Stadtteilen verfügbar

Östringen beim Landeswettbewerb „Städte und Gemeinden 4.0 – Future Communities“ mit Preis ausgezeichnet

6.12.2017 | Nachdem in Östringen am Kirchbergplatz im Kernort schon seit  [mehr...]
 
Bild zu Bretten | Amtliches Ergebnis nach großem Drama / Stapeln, zählen, diskutieren: OB Wahl Bretten

Bretten | Amtliches Ergebnis nach großem Drama

Stapeln, zählen, diskutieren: OB Wahl Bretten

4.12.2017 | Wer dachte, das wars, der dachte nur das wars.The day after war eigentlich noch viel dramatischer als das Drama vom Vortag. Nur war das nicht allen bewusst.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftBretten, 3.12 | 18:30 Uhr
 
Bild zu Die Wahl ist entschieden. Das amtliche Endergebnis steht fest. / UPDATE :: 21 Uhr :: Martin Wolff gewinnt nach Zähl-Korrekturen  mit 12 Stimmen Vorsprung

Die Wahl ist entschieden. Das amtliche Endergebnis steht fest.

UPDATE :: 21 Uhr :: Martin Wolff gewinnt nach Zähl-Korrekturen mit 12 Stimmen Vorsprung

Bretten, 3.12 | 18:30 Uhr | Martin Wolff oder Aaron Treut? Die Entscheidung, wer für die nächsten 8 Jahre Oberbürgermeister von Bretten wird, ist auch heute um 18:30 Uhr noch nicht gefallen.  [mehr...]
 
Bild zu Elftausend Nichtwähler haben den OB gewählt.  / Bretten | Dunkelblaues Auge für Wolff, blutige Nase für Brettens Demokratie.

Elftausend Nichtwähler haben den OB gewählt.

Bretten | Dunkelblaues Auge für Wolff, blutige Nase für Brettens Demokratie.

4.12.2017 | Da kann man nun lamentieren und sich wundern. Fakt ist, dass rund 11.000 Nichtwähler über Brettens Oberbürgermeister entschieden haben. Und das ist die wahre Niederlage.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftSo. 3.12.2017
 
Bild zu Martin Wolff hat „vorläufig“ zwei (!) Stimmen mehr und damit "vorläufig" die Wahl gewonnen. / BRETTEN OB-WAHL | The winner takes it all - Pustekuchen!

Martin Wolff hat „vorläufig“ zwei (!) Stimmen mehr und damit "vorläufig" die Wahl gewonnen.

BRETTEN OB-WAHL | The winner takes it all - Pustekuchen!

So. 3.12.2017 | Das Wichtigste zuerst: Das amtliche Endergebnis wurde heute nach einem unglaublichen Wahlkrimi auf morgen 18 Uhr verschoben.  [mehr...]
 
Bild zu Kreis Karlsruhe | Empörung über mangelnde Berücksichtigung von Gemeindeinteressen / Digitalisierung stand im Mittelpunkt der Bürgermeisterversammlung  

Kreis Karlsruhe | Empörung über mangelnde Berücksichtigung von Gemeindeinteressen

Digitalisierung stand im Mittelpunkt der Bürgermeisterversammlung  

30.11.2017 | Die Digitalisierung wirkt sich zunehmend auf alle gesellschaftlichen Bereiche aus.  [mehr...]
 
Bild zu Kreistag schreibt Masterplan Asyl fort / Nach Unterbringung steht nun Integration im Fokus

Kreistag schreibt Masterplan Asyl fort

Nach Unterbringung steht nun Integration im Fokus

23.11.2017 | In seiner jüngsten Sitzung vom 23. November beschäftigte sich der Kreistag einmal mehr mit der Flüchtlingssituation im Landkreis Karlsruhe. Deutlich weniger, nämlich nur noch 1.  [mehr...]
 
Bild zu Bad Schönborn | Antrag auf Neubau eines evgl. und Erweiterung des kath. Kindergartens / Kontroverse um Kindergartenplanung

Bad Schönborn | Antrag auf Neubau eines evgl. und Erweiterung des kath. Kindergartens

Kontroverse um Kindergartenplanung

24.11.2017 | Vor Eintritt in die Tagesordnung der jüngsten Gemeinderatssitzung  [mehr...]
 
Bild zu Bretten | Wolff Drittletzter / Ein allenfalls „bescheidenes“ Ergebnis

Bretten | Wolff Drittletzter

Ein allenfalls „bescheidenes“ Ergebnis

12.11.2017 | Nicht nur, dass Brettens OB Wolff mit knapp 37% keinesfalls ein  [mehr...]