Politik & Wirtschaft | Bedarfsgerechte Bewerbungshilfe

Statistik aktuell
  • 31 Besucher online
  • 4885 Abonnenten
  • 2339 Filme abrufbar
  • 163902 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bruchsal +++ Feste | Wir waren mit der Kamera beim diesjährigen Event Spaß und Genuss auf dem Kübelmarkt, wo sich alles um...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftMontag, 23. Juli 2012

Caritas Projekt orientiert sich an Unterstützungsbedarf in der Stirumschule

Bedarfsgerechte Bewerbungshilfe

Bild zu  / Bedarfsgerechte Bewerbungshilfe
Bruchsal | Dennis ist 16 und weiß was er will: „Einen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann,“ meint der Neuntklässler der Stirumschule. „Man kann in einem Büro konzentriert arbeiten, hat aber auch Kontakt mit Menschen und könnte sich sogar mal selbstständig machen“, resümiert er die Reize seines Wunschberufs. Zusammen mit drei Mitschülerinnen sitzt er an diesem Vormittag im Computerzimmer der Schule und vervollständigt seinen Lebenslauf und seine Bewerbung. Am PC neben ihm wird ebenfalls an einem Lebenslauf gefeilt – doch die Sechzehnjährige will Rechtsanwaltsfachangestellte werden. „Erst will ich aber die zehnte Klasse fertig machen, das finde ich wichtig“, weiß die junge Schülerin.Am anderen PC wird gerade die Seite des Jobcenters aufgerufen.  Die 15-jährige Zilan will Zahnmedizinische Fachangestellte werden. „Die Schwester einer Freundin macht das und ich habe schon viel im Internet recherchiert. Nach der Schule will ich gleich eine Ausbildung anfangen – vielleicht auch als Medizinische Fachangestellte. Auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass ich Gas geben muss, sonst bekomme ich keinen Ausbildungsplatz mehr.“


Schnittstelle zwischen Arbeitgebern und Projektteilnehmern


Melanie Lindauer, Mitarbeiterin des Caritasverbandes Bruchsal, leitet an diesem Morgen die jungen Bewerberinnen und Bewerber an. Im Rahmen des Projektes JobNet kooperiert der Caritasverband Bruchsal mit der Stirumschule, um zielgerichtet den Bedarf der Schule an Unterstützung bei Bewerbungsvorbereitungen zu bieten. „Das Projekt JobNet wird aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und aus Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert“, berichtet Melanie Lindauer, die darauf hinweist, dass der Caritasverband dabei als Schnittstelle zwischen Arbeitgebern und Projektteilnehmern fungiert. Ziel ist die Zusammenführung von Angebot und Nachfrage auf dem regionalen Arbeitsmarkt, wobei das Einzugsgebiet der Stirumschule ein Teil des begünstigten Sozialen-Stadt-Programms ist. „JobNet ist sehr individuell ausgerichtet und so konnten wir uns den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler anpassen“, erklärt Projektleiter Alexander Teubl. Für manchen Schüler bedeutet es lediglich die Fertigstellung und Korrektur des Anschreibens, für andere wiederum die Bestandsaufnahme der eigenen Fähigkeiten und der Abgleich, ob der Traumberuf mit dem angestrebtem Schulabschluss überhaupt realisierbar ist.


„Halbe Miete“


Uta Kurz, Technik Fachlehrerin und Berufskoordinatorin an der Stirumschule, weiß das zu schätzen: „Das ist heute das erste Mal, dass in so einer kleinen Gruppen so intensiv gearbeitet werden kann.“ Für die jungen zukünftigen Auszubildenden sei die praktische und individuelle Betreuung sehr wertvoll. „Zudem können sie auch weiterhin von der Caritas betreut werden,“ so Melanie Lindauer. „Ein weiterer Aspekt von JobNet ist das Netzwerk mit anderen Kooperationspartnern über die wir den Jugendlichen weitere Unterstützungsangebote vermitteln können – vom ehrenamtlichen Berufspaten bis zu Praktika in verschiedenen Betrieben“, betont Alexander Teubl. Wie er ist auch Melanie Lindauer überzeugt, dass es gelingen wird, Dennis und seine Mitschülerinnen zu vermitteln. Die „halbe Miete“ sei schon, dass sich diese Jugendlichen nun gründlich mit ihren Fähigkeiten und Wünschen auseinandersetzen und erste Erfahrungen sammeln. Dennis ist dabei auf einem guten Weg: Wenn er jetzt noch keinen Ausbildungsplatz findet, wird er vorerst weiter zur Schule gehen. Seinen Traumberuf behält er dabei aber fest im Blick.
(pm)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Bild zu Kräftiges Plus bei den kommunalen Steuereinnahmen  / Jahresabschluss fiel deutlich günstiger aus

Kräftiges Plus bei den kommunalen Steuereinnahmen

Jahresabschluss fiel deutlich günstiger aus

Östringen | Mit einstimmigem Votum billigte der Östringer Gemeinderat jetzt den von der Verwaltung vorgelegten Jahresabschluss für 2015.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftLandkreis Karlsruhe
 
Bild zu Pressemitteilung der Junge Union Karlsruhe-Land / Innerstädtische Entwicklung nicht verschlafen

Pressemitteilung der Junge Union Karlsruhe-Land

Innerstädtische Entwicklung nicht verschlafen

Landkreis Karlsruhe | Die Pressemeldung entspricht der Selbstdarstellung der jeweiligen Partei und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion wider.  [mehr...]
 
Bild zu FREITAG :: FDP lädt zu öffentlicher Veranstaltung ein / Bundesverkehrswegeplan 2030 erneut in der Diskussion

FREITAG :: FDP lädt zu öffentlicher Veranstaltung ein

Bundesverkehrswegeplan 2030 erneut in der Diskussion

Bretten | Seit Bekanntwerden des Bundesverkehrswegeplans 2030 engagiert sich die örtliche FDP für ein sinnvolles, überregional koordiniertes Verkehrskonzept, um regionale Infrastrukturprobleme anzupacken.  [mehr...]
 
Bild zu Regionaler Austausch über den Bundesverkehrswegeplan 2030  / Gemeinsame Planungsrunde erforderlich

Regionaler Austausch über den Bundesverkehrswegeplan 2030

Gemeinsame Planungsrunde erforderlich

Bruchsal | Erstmals haben sich die Oberbürgermeister und Bürgermeister von  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftLandkreis Karlsruhe
 
Bild zu Bürgermeister fordern bei Kreisversammlung auskömmliche Finanzausstattung für Unterbringung und Betreuung / Integration von Flüchtlingen ist auch eine Geldfrage

Bürgermeister fordern bei Kreisversammlung auskömmliche Finanzausstattung für Unterbringung und Betreuung

Integration von Flüchtlingen ist auch eine Geldfrage

Landkreis Karlsruhe | Einmal mehr stand die Flüchtlingssituation auf der Tagesordnung der Kreisversammlung der Bürgermeister.  [mehr...]
 
Bild zu Alt-Bürgermeister Robert Straub ist seit 60 Jahren CDU-Mitglied / CDU feierte 70 Jahre „Frieden in Freiheit“

Alt-Bürgermeister Robert Straub ist seit 60 Jahren CDU-Mitglied

CDU feierte 70 Jahre „Frieden in Freiheit“

Waghäusel | Die erfolgreiche Vergangenheit und die aktuelle Gegenwart der CDU in Bund, Land und Gemeinde stand im Mittelpunkt der 70-Jahr-Feier des CDU-Stadtverbandes Waghäusel.  [mehr...]
 
Bild zu Ortsvereine der SPD Bruchsal feierten am Sonntag den 11.09.2016 / Traditionelles Sommerfest bei schönstem Sommerwetter

Ortsvereine der SPD Bruchsal feierten am Sonntag den 11.09.2016

Traditionelles Sommerfest bei schönstem Sommerwetter

Bruchsal | Zusammen mit rund vierzig Gästen aus SPD und Bürgerschaft konnte  [mehr...]
 
Bild zu Haus & Grund ruft zur Mäßigung auf    / Mietpreisbremse: Koalition will Millionen Vermieter unter Generalverdacht stellen

Haus & Grund ruft zur Mäßigung auf

Mietpreisbremse: Koalition will Millionen Vermieter unter Generalverdacht stellen

Bundesweit | Nach der SPD plant nun auch die CDU, dass Vermieter bei Abschluss eines Mietvertrages die Vormiete bekannt geben müssen. Der Verband Haus & Grund Deutschland kritisiert dieses Vorhaben.  [mehr...]
 
Bild zu Reform muss zu niedrigeren Steuersätzen führen    / Haus & Grund begrüßt Länderinitiative gegen Tricks bei Grunderwerbsteuer

Reform muss zu niedrigeren Steuersätzen führen

Haus & Grund begrüßt Länderinitiative gegen Tricks bei Grunderwerbsteuer

Bundesweit | Die Länderfinanzminister haben auf ihrer jüngsten Tagung vereinbart, gegen Trickserei bei der Grunderwerbsteuer vorzugehen. Der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland begrüßt diese Initiative.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftBad Schönborn
 
Bild zu Pressemitteilung der Partei CDU / Arbeiten zur Kurpark-Umgestaltung haben begonnen

Pressemitteilung der Partei CDU

Arbeiten zur Kurpark-Umgestaltung haben begonnen

Bad Schönborn | Die Pressemeldung entspricht der Selbstdarstellung der jeweiligen Partei und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion wider.  [mehr...]