Politik & Wirtschaft | Bedarfsgerechte Bewerbungshilfe

Statistik aktuell
  • 45 Besucher online
  • 5139 Abonnenten
  • 1595 Filme abrufbar
  • 141640 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook
Anzeigen
�
x

Heute bestellt. Morgen drin.

Erreichen Sie das regionale Internetpublikum mit einem Landfunkerbanner in dieser Spalte mit einer Frequenz von mehr als 700.000 Adviews/Monat.


Preisbeispiel
Standardbanner, nicht animiert (210 x 140 px),
mtl. 100 € (Woche 50%) zzgl MwSt.
Link: 25 €. Bannerwechsel 25 €

Selbstverständlich auch andere Bannergrößen!
Bitte rufen Sie uns an: 07251 3878-18

Rückfragen oder Reservierung:

Firma: Name: Vorname: Tel. E-Mail

Ich möchte:

kurzfristig werben
allgemeine Informationen
spezielles Angebot für ( .... ) Bitte tragen Sie vor dem Absenden den nachstehenden Sicherheitscode in das untenstehende Feld ein
Sicherheitscode hier eintragen
Diese Maßnahme dient der Spam-Vermeidung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bitte nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf!

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Angelbachtal und Gochsheim +++ Reportage | Ob handgemachte Bekleidung, vergessengeglaubte Handwerkskünste, Schlemmereien oder...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftMontag, 23. Juli 2012

Caritas Projekt orientiert sich an Unterstützungsbedarf in der Stirumschule

Bedarfsgerechte Bewerbungshilfe

Bild zu  / Bedarfsgerechte Bewerbungshilfe
Bruchsal | Dennis ist 16 und weiß was er will: „Einen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann,“ meint der Neuntklässler der Stirumschule. „Man kann in einem Büro konzentriert arbeiten, hat aber auch Kontakt mit Menschen und könnte sich sogar mal selbstständig machen“, resümiert er die Reize seines Wunschberufs. Zusammen mit drei Mitschülerinnen sitzt er an diesem Vormittag im Computerzimmer der Schule und vervollständigt seinen Lebenslauf und seine Bewerbung. Am PC neben ihm wird ebenfalls an einem Lebenslauf gefeilt – doch die Sechzehnjährige will Rechtsanwaltsfachangestellte werden. „Erst will ich aber die zehnte Klasse fertig machen, das finde ich wichtig“, weiß die junge Schülerin.Am anderen PC wird gerade die Seite des Jobcenters aufgerufen.  Die 15-jährige Zilan will Zahnmedizinische Fachangestellte werden. „Die Schwester einer Freundin macht das und ich habe schon viel im Internet recherchiert. Nach der Schule will ich gleich eine Ausbildung anfangen – vielleicht auch als Medizinische Fachangestellte. Auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass ich Gas geben muss, sonst bekomme ich keinen Ausbildungsplatz mehr.“


Schnittstelle zwischen Arbeitgebern und Projektteilnehmern


Melanie Lindauer, Mitarbeiterin des Caritasverbandes Bruchsal, leitet an diesem Morgen die jungen Bewerberinnen und Bewerber an. Im Rahmen des Projektes JobNet kooperiert der Caritasverband Bruchsal mit der Stirumschule, um zielgerichtet den Bedarf der Schule an Unterstützung bei Bewerbungsvorbereitungen zu bieten. „Das Projekt JobNet wird aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und aus Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert“, berichtet Melanie Lindauer, die darauf hinweist, dass der Caritasverband dabei als Schnittstelle zwischen Arbeitgebern und Projektteilnehmern fungiert. Ziel ist die Zusammenführung von Angebot und Nachfrage auf dem regionalen Arbeitsmarkt, wobei das Einzugsgebiet der Stirumschule ein Teil des begünstigten Sozialen-Stadt-Programms ist. „JobNet ist sehr individuell ausgerichtet und so konnten wir uns den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler anpassen“, erklärt Projektleiter Alexander Teubl. Für manchen Schüler bedeutet es lediglich die Fertigstellung und Korrektur des Anschreibens, für andere wiederum die Bestandsaufnahme der eigenen Fähigkeiten und der Abgleich, ob der Traumberuf mit dem angestrebtem Schulabschluss überhaupt realisierbar ist.


„Halbe Miete“


Uta Kurz, Technik Fachlehrerin und Berufskoordinatorin an der Stirumschule, weiß das zu schätzen: „Das ist heute das erste Mal, dass in so einer kleinen Gruppen so intensiv gearbeitet werden kann.“ Für die jungen zukünftigen Auszubildenden sei die praktische und individuelle Betreuung sehr wertvoll. „Zudem können sie auch weiterhin von der Caritas betreut werden,“ so Melanie Lindauer. „Ein weiterer Aspekt von JobNet ist das Netzwerk mit anderen Kooperationspartnern über die wir den Jugendlichen weitere Unterstützungsangebote vermitteln können – vom ehrenamtlichen Berufspaten bis zu Praktika in verschiedenen Betrieben“, betont Alexander Teubl. Wie er ist auch Melanie Lindauer überzeugt, dass es gelingen wird, Dennis und seine Mitschülerinnen zu vermitteln. Die „halbe Miete“ sei schon, dass sich diese Jugendlichen nun gründlich mit ihren Fähigkeiten und Wünschen auseinandersetzen und erste Erfahrungen sammeln. Dennis ist dabei auf einem guten Weg: Wenn er jetzt noch keinen Ausbildungsplatz findet, wird er vorerst weiter zur Schule gehen. Seinen Traumberuf behält er dabei aber fest im Blick.
(pm)

Mitdiskutieren / bisher 1 Kommentar

Gast: Anis (vor 23 Monaten)

Antworten

Wirklich ein interessanter Artikel. Ich selbst habe mir bei meiner letzten Jobsuche von http://www.deinebewerbung.de
helfen lassen und hatte prompt Erfolg. Kann diesen Service daher wirklich empfehlen.



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Stern Politik & WirtschaftBad Schönborn
 
Bild zu Innovative Lademaschinen für Kunden weltweit / Landrat besuchte Terex Fuchs in Bad Schönborn

Innovative Lademaschinen für Kunden weltweit

Landrat besuchte Terex Fuchs in Bad Schönborn

Bad Schönborn | Beim Gang über das Firmengelände sind die Produkte der Firma Terex Fuchs nicht zu übersehen.  [mehr...]
 
Bild zu TV-BEITRAG :: In Bruchsal wird gebuddelt / Baustellen in Bruchsal im Überblick

TV-BEITRAG :: In Bruchsal wird gebuddelt

Baustellen in Bruchsal im Überblick

Bruchsal | Baustellen pfalstern unseren Weg. In Bruchsal herrscht Hochsaison für die Straßenmeisterei. Bagger, Absperrzäune, Umleitungen.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftUbstadt-Weiher
 
Bild zu TV-BEITRAG :: Ubstadt-Weiher steht das Wasser bis zum Hals / Konsequenzen für die Gemeinde nach Hochwasserstudien

TV-BEITRAG :: Ubstadt-Weiher steht das Wasser bis zum Hals

Konsequenzen für die Gemeinde nach Hochwasserstudien

Ubstadt-Weiher | Tony Löffler steht das Wasser, genauso wie vielen Bürgern in  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftHambrücken
 
Bild zu Unternehmensforum Hambrücken / Arbeitsgruppen mit positivem Zwischenergebnis

Unternehmensforum Hambrücken

Arbeitsgruppen mit positivem Zwischenergebnis

Hambrücken | Einen erfolgreichen Verlauf nimmt die Arbeitsgruppe „Wirtschaft/Standortmarketing“ im Rahmen des Unternehmerforums der Gemeinde. Bei zwei Sitzungen, einmal bei der Firma Linhardt & Co.  [mehr...]
 
Bild zu Entscheidung über Grenzen für Mieterhöhungen  / "Wohnungspolitik nach Gutsherrenart"

Entscheidung über Grenzen für Mieterhöhungen

"Wohnungspolitik nach Gutsherrenart"

Landkreis | Der Bundesgerichtshof (BGH) wird sich mit der Frage auseinandersetzen,  [mehr...]
 
Bild zu Landrat auf Stippvisite in Bahnbrücken und Landshausen / Kraichtal investiert in Innententwicklung

Landrat auf Stippvisite in Bahnbrücken und Landshausen

Kraichtal investiert in Innententwicklung

Kraichtal | Bereits seit einigen Jahren werden in Kraichtal große Anstrengungen  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftBaden-Württemberg
 
Bild zu 18 820 Wohnungen in BaWü zum Bau freigegeben / Wohnungsbaunachfrage über Vorjahresniveau

18 820 Wohnungen in BaWü zum Bau freigegeben

Wohnungsbaunachfrage über Vorjahresniveau

Baden-Württemberg | Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes lag die Nachfrage  [mehr...]
 
Bild zu IG Metall handelt Tarifvertrag aus / Mehr Geld für Beschäftigte bei HIB Trim Part Solutions GmbH

IG Metall handelt Tarifvertrag aus

Mehr Geld für Beschäftigte bei HIB Trim Part Solutions GmbH

Bruchsal | Die Beschäftigte bei der Holzindustrie Bruchsal bekommen ab dem 1. Juli 2014 an 2,5 Prozent mehr Geld. Ab dem 01.01.  [mehr...]
 
Bild zu Landrat wendet sich im Vorfeld von Gesetzesbeschluss an die Abgeordneten / Entlastung bei Eingliederungshilfe muss bei Kommunen ankommen

Landrat wendet sich im Vorfeld von Gesetzesbeschluss an die Abgeordneten

Entlastung bei Eingliederungshilfe muss bei Kommunen ankommen

Landkreis | Die Bundesregierung hatte im Koalitionsvertrag vereinbart, die Kommunen im Bereich der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen um jährlich 5 Milliarden Euro zu entlasten.  [mehr...]
 
Bild zu Nominaler Umsatz um 1,3 Prozent gesunken / Umsatz im Einzelhandel niedriger als im Vorjahresmonat

Nominaler Umsatz um 1,3 Prozent gesunken

Umsatz im Einzelhandel niedriger als im Vorjahresmonat

Landkreis | Der nominale Umsatz des Einzelhandels in Baden-Württemberg lag im Juni 2014 um 1,3 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat.  [mehr...]