Politik & Wirtschaft | Keine befriedigenden Antworten für die Siemensianer

Statistik aktuell
  • 64 Besucher online
  • 5102 Abonnenten
  • 1665 Filme abrufbar
  • 171028 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook
Anzeigen
�
x

Heute bestellt. Morgen drin.

Erreichen Sie das regionale Internetpublikum mit einem Landfunkerbanner in dieser Spalte mit einer Frequenz von mehr als 700.000 Adviews/Monat.


Preisbeispiel
Standardbanner, nicht animiert (210 x 140 px),
mtl. 100 € (Woche 50%) zzgl MwSt.
Link: 25 €. Bannerwechsel 25 €

Selbstverständlich auch andere Bannergrößen!
Bitte rufen Sie uns an: 07251 3878-18

Rückfragen oder Reservierung:

Firma: Name: Vorname: Tel. E-Mail

Ich möchte:

kurzfristig werben
allgemeine Informationen
spezielles Angebot für ( .... ) Bitte tragen Sie vor dem Absenden den nachstehenden Sicherheitscode in das untenstehende Feld ein
Sicherheitscode hier eintragen
Diese Maßnahme dient der Spam-Vermeidung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bitte nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf!

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bruchsal +++ Umfrage | Schwitzende Weihnachtsmänner – Jetzt schon Weihnachtsleckereien kaufen?

» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftDonnerstag, 23. Februar 2012

Besuch des NSN-Geschäftsführers Deutschland in Bruchsal

Keine befriedigenden Antworten für die Siemensianer

Bild zu  / Keine befriedigenden Antworten für die Siemensianer
Bruchsal |  
Am vergangenen Freitag besuchte der deutsche Geschäftsführer Olaf Horsthemke den Standort Bruchsal. Dabei kam es zu Protesten.
 
"Wir sind NSN" (…und nicht die paar Dutzend Manager, die NSN abgewirtschaftet haben!)" Das machten die Beschäftigten in Bruchsal deutlich beim Town-Hall-Meeting am vergangenen Freitag, den 17.2.2012. Sie wollten damit dem Arbeitsdirektor zeigen, was sie von den Abbau- und Schließungsplänen halten. Die Beschäftigten hatten sich auch mehr Klarheit erhofft, diese Hoffnung wurde nicht erfüllt.

Laut NSN-Dialog konnten zu viele der kritischenFragen nicht beantwortet werden Insbesondere nicht die Fragen, die sich konkret mit dem Standort Bruchsal beschäftigten. Die Kernfrage für die Bruchsaler, wieso trotz noch laufender Restrukturierung und "Standort-entwicklungsvereinbarung" in Bruchsal jetzt noch zusätzlich Arbeitsplätze abgebaut werden sollen.

Der Betriebsrat machte nochmals deutlich, dass die Bruchsaler solidarisch mit den anderen NSN-Standorten sind. Völlig unverständlich sei, wieso in Bruchsal bei dieser finanziellen Lage im Unternehmen seit über einem halben Jahr vermeidbare Mehrkosten wie Unterauslastung und Kurzarbeit in Kauf genommen würden.

In Bruchsal soll als einzigem der sogenannten "geschäftstragenden" Standorte ausschließlich Abbau erfolgen. Dies sei nicht akzeptabel. "Wir wollen nicht, dass Arbeit aus anderen Standorten abgezogen wird, aber wir sind zur Zeit der einzige Standort mit Sozialplan, und deswegen erwarten wir, dass man hier nicht noch weiter über den Sozialplan hinaus abbaut", bekräftigte der Betriebsrat. Die Aussage des Arbeitsdirektors, man werde sich an die Vereinbarung halten, wurde nicht als ausreichend angesehen.

"Was ist unsere Vereinbarung wert, wenn Arbeit abgezogen wird, keine neue Arbeit kommt, und am Horizont auch nichts zu sehen ist?" war eine der Fragen. Auch die Frage nach den Kriterien für den Abbau konnte nicht zufriedenstellend beantwortet werden.
Die Belegschaft zeigte sich erkennbar unzufrieden mit der Beantwortung von Fragen und hätte erwartet, dass sich neben dem Arbeitsdirektor ein kompetenter Ansprechpartner für den Standort den Fragen gestellt hätte.
 
Quelle: NSN-Dialog (wb)

Bisher noch keine Diskussion. Auch mal erster sein? Dann einfach hier klicken.

Einen eigenen Kommentar schreiben



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Bild zu Gesamtstädtisches Entwicklungskonzept auf den Weg gebracht / Wohnungsbestand und Verkehrsinfrastruktur soll analysiert werden

Gesamtstädtisches Entwicklungskonzept auf den Weg gebracht

Wohnungsbestand und Verkehrsinfrastruktur soll analysiert werden

Bruchsal | Unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger soll ein gesamtstädtisches Entwicklungskonzept (GEK) für Bruchsal erstellt werden. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag, 21.  [mehr...]
 
Bild zu Gemeinderat beschließt Beteiligung an Ausbaugesellschaft des Landkreises / Bruchsals  Breitbandausbau

Gemeinderat beschließt Beteiligung an Ausbaugesellschaft des Landkreises

Bruchsals Breitbandausbau

Bruchsal | Einstimmig hat der Gemeinderat am Dienstag, 21. Oktober 2014, die Teilnahme der Stadt Bruchsal an der Breitbandinitiative des Landkreises Karlsruhe beschlossen.  [mehr...]
 
Bild zu Oberbürgermeisterin Petzold-Schick bringt Haushaltsplanentwurf 2015 in den Gemeinderat ein / Garten voller Früchte

Oberbürgermeisterin Petzold-Schick bringt Haushaltsplanentwurf 2015 in den Gemeinderat ein

Garten voller Früchte

Bruchsal | Mit dem Bild eines Gartens hat Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick am Dienstag, 21.  [mehr...]
 
Bild zu Jetzt ist die Fahne der Heimattage 2015 endlich in Bruchsal  / Frisch gereinigt und gebügelt

Jetzt ist die Fahne der Heimattage 2015 endlich in Bruchsal

Frisch gereinigt und gebügelt

Bruchsal | Der Waiblinger Oberbürgermeister Andreas Hesky hat die Fahne an Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick übergeben.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftBaden-Württemberg
 
Bild zu Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ / Mehr Chancengleichheit, höhere Standarts

Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“

Mehr Chancengleichheit, höhere Standarts

Baden-Württemberg | Integrationsministerin Öney: „Es gibt gute betriebswirtschaftliche  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftBruchsal/ Waghäusel
 
Bild zu FDP zeigt sich verwundert über SPD-Helferfest in Landesfeuerwehrschule / Oberbürgermeister Walter Heiler in der Kritik

FDP zeigt sich verwundert über SPD-Helferfest in Landesfeuerwehrschule

Oberbürgermeister Walter Heiler in der Kritik

Bruchsal/ Waghäusel | Nach Auffassung der Liberalen sollte sich MdL und Oberbürgermeister  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftKreis Karlsruhe
 
Bild zu Finanzlage, Kliniken, Unterbringung von Asylbewerbern und Musikakademie Kürnbach als Schwerpunkte / Landrat informiert sich in Kürnbach über das aktuelle Geschehen

Finanzlage, Kliniken, Unterbringung von Asylbewerbern und Musikakademie Kürnbach als Schwerpunkte

Landrat informiert sich in Kürnbach über das aktuelle Geschehen

Kreis Karlsruhe | Die regelmäßigen Gemeindebesuche nutzt Landrat Dr. Christoph  [mehr...]
 

FDP-Kreisverband: Schulfrieden würde auch der Region Karlsruhe nützen

Ineffiziente Gesamtschulen und „schleichende Enttechnisierung“ bereiten FDP Sorgen

Weingarten | Die regionalen Liberalen setzen sich wie die FDP-Landespartei ebenfalls für einen „Schulfrieden“ ein. „Ob Eltern, Schüler oder Lehrer: Alle sind an einem stabilen Schulstrukturen interessiert.  [mehr...]

Runder Tisch Islam

Keine Chance für Radikalisierung

Stuttgart | Bilkay Öney: „Islamistischer Extremismus bedroht auch die Sicherheit von Muslimen und schürt Vorurteile gegen sie. Zum Schutz und aus Eigeninteresse müssen Muslime gegen Extremismus vorgehen.“In Stuttgart ist heute (20. Oktober 2014) der Runde Tisch Islam zu seiner 7. Sitzung zusammengekommen.  [mehr...]
Bild zu Auszeichnung soll familienfreundliche Betriebe erkennbar machen  / Verbesserung der Standortfaktoren in der Region

Auszeichnung soll familienfreundliche Betriebe erkennbar machen

Verbesserung der Standortfaktoren in der Region

Bruchsal | Familienfreundliche Betriebe in der Wirtschaftsregion Bruchsal  [mehr...]