Politik & Wirtschaft | Keine befriedigenden Antworten für die Siemensianer

Statistik aktuell
  • 42 Besucher online
  • 4878 Abonnenten
  • 2407 Filme abrufbar
  • 241475 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Kraichgau +++ Wochensendung | Im Kabelfernsehen digital | Jeden Donnerstag neu.
Vorteil: Regio-Fernsehen bequem von...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftDonnerstag, 23. Februar 2012

Besuch des NSN-Geschäftsführers Deutschland in Bruchsal

Keine befriedigenden Antworten für die Siemensianer

Bild zu  / Keine befriedigenden Antworten für die Siemensianer
Bruchsal |  
Am vergangenen Freitag besuchte der deutsche Geschäftsführer Olaf Horsthemke den Standort Bruchsal. Dabei kam es zu Protesten.
 
"Wir sind NSN" (…und nicht die paar Dutzend Manager, die NSN abgewirtschaftet haben!)" Das machten die Beschäftigten in Bruchsal deutlich beim Town-Hall-Meeting am vergangenen Freitag, den 17.2.2012. Sie wollten damit dem Arbeitsdirektor zeigen, was sie von den Abbau- und Schließungsplänen halten. Die Beschäftigten hatten sich auch mehr Klarheit erhofft, diese Hoffnung wurde nicht erfüllt.

Laut NSN-Dialog konnten zu viele der kritischenFragen nicht beantwortet werden Insbesondere nicht die Fragen, die sich konkret mit dem Standort Bruchsal beschäftigten. Die Kernfrage für die Bruchsaler, wieso trotz noch laufender Restrukturierung und "Standort-entwicklungsvereinbarung" in Bruchsal jetzt noch zusätzlich Arbeitsplätze abgebaut werden sollen.

Der Betriebsrat machte nochmals deutlich, dass die Bruchsaler solidarisch mit den anderen NSN-Standorten sind. Völlig unverständlich sei, wieso in Bruchsal bei dieser finanziellen Lage im Unternehmen seit über einem halben Jahr vermeidbare Mehrkosten wie Unterauslastung und Kurzarbeit in Kauf genommen würden.

In Bruchsal soll als einzigem der sogenannten "geschäftstragenden" Standorte ausschließlich Abbau erfolgen. Dies sei nicht akzeptabel. "Wir wollen nicht, dass Arbeit aus anderen Standorten abgezogen wird, aber wir sind zur Zeit der einzige Standort mit Sozialplan, und deswegen erwarten wir, dass man hier nicht noch weiter über den Sozialplan hinaus abbaut", bekräftigte der Betriebsrat. Die Aussage des Arbeitsdirektors, man werde sich an die Vereinbarung halten, wurde nicht als ausreichend angesehen.

"Was ist unsere Vereinbarung wert, wenn Arbeit abgezogen wird, keine neue Arbeit kommt, und am Horizont auch nichts zu sehen ist?" war eine der Fragen. Auch die Frage nach den Kriterien für den Abbau konnte nicht zufriedenstellend beantwortet werden.
Die Belegschaft zeigte sich erkennbar unzufrieden mit der Beantwortung von Fragen und hätte erwartet, dass sich neben dem Arbeitsdirektor ein kompetenter Ansprechpartner für den Standort den Fragen gestellt hätte.
 
Quelle: NSN-Dialog (wb)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Bild zu Ab Januar wieder Amtstage des Notariats im Rathaus Waghäusel / Notarielle Angelegenheiten wieder vor Ort möglich

Ab Januar wieder Amtstage des Notariats im Rathaus Waghäusel

Notarielle Angelegenheiten wieder vor Ort möglich

Waghäusel | Ab dem 12. Januar 2017 bietet die Notarvertreterin Eva Büttner notarielle Dienstleistungen im Rathaus der Stadt Waghäusel an.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftBad-Schönborn
 
Bild zu Eine Mitteilung der CDU Bad-Schönborn / Diskussion um Bühne im Kurpark

Eine Mitteilung der CDU Bad-Schönborn

Diskussion um Bühne im Kurpark

Bad-Schönborn | Die CDU hat das Projekt Kurpark-Sanierung von Anfang an unterstützt und ist von der Grundidee der Planung begeistert ist.  [mehr...]
 
Bild zu Engagierte kommunalpolitische Arbeit für die Bürger / CDU Waghäusel mit verjüngter Vorstandschaft

Engagierte kommunalpolitische Arbeit für die Bürger

CDU Waghäusel mit verjüngter Vorstandschaft

Waghäusel | Die CDU Waghäusel geht mit einer neuen Vorstandschaft, die deutlich jünger und weiblicher ist als bisher, ins Bundestagswahljahr 2017.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftKreis Karlsruhe
 
Bild zu Bürgermeisterversammlung tagte in Waldbronn  /  Finanzen standen im Mittelpunkt

Bürgermeisterversammlung tagte in Waldbronn

Finanzen standen im Mittelpunkt

Kreis Karlsruhe | Zum ersten Mal seit vielen Monaten stand nicht die Unterbringung  [mehr...]
 
Bild zu Parlament verabschiedete den neuen Bundesverkehrswegeplan / Östringer Ortsumfahrung im Ausbaugesetz für Bundesfernstraßen vorgemerkt

Parlament verabschiedete den neuen Bundesverkehrswegeplan

Östringer Ortsumfahrung im Ausbaugesetz für Bundesfernstraßen vorgemerkt

Östringen | Am Freitag hat der Deutsche Bundestag auf Empfehlung seines Ausschusses  [mehr...]
 
Bild zu Haus & Grund fordert bundeseinheitliche Regelung  / HBCD-belastete Dämmstoffe: Entsorgungsproblem pragmatisch lösen

Haus & Grund fordert bundeseinheitliche Regelung

HBCD-belastete Dämmstoffe: Entsorgungsproblem pragmatisch lösen

Bundesweit | „Die Länder sollten jetzt schnell eine pragmatische Lösung finden, damit Polystyroldämmstoffe wieder problemlos entsorgt werden können.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftKreis Rastat/Bruchsal
 
Bild zu Pressemitteilung der Partei SPD - Ortsverein Forst / SPD-Bundestagsabgeordnete lädt engagierte Jugendliche nach Berlin

Pressemitteilung der Partei SPD - Ortsverein Forst

SPD-Bundestagsabgeordnete lädt engagierte Jugendliche nach Berlin

Kreis Rastat/Bruchsal | Rund fünfzig engagierte junge Menschen aus dem Kreis Rastatt  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftLandkreis Karlsruhe
 
Bild zu Sozialetat soll erneut erhöht werden. Weniger Personalkosten aufgrund rückläufiger Flüchtlingszahlen. / Entwurf des Kreishaushaltes sieht Schuldenstand auf Vorjahresniveau vor.

Sozialetat soll erneut erhöht werden. Weniger Personalkosten aufgrund rückläufiger Flüchtlingszahlen.

Entwurf des Kreishaushaltes sieht Schuldenstand auf Vorjahresniveau vor.

Landkreis Karlsruhe | Nachdem Landrat Dr. Christoph Schnaudigel in der Kreistagssitzung vom 24.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftLandkreis Karlsruhe
 
Bild zu Weitere Gemeinschaftsunterkünfte werden geschlossen / Kreistag schreibt Masterplan Asyl fort

Weitere Gemeinschaftsunterkünfte werden geschlossen

Kreistag schreibt Masterplan Asyl fort

Landkreis Karlsruhe | Der Landkreis hat in den letzten Monaten deutlich weniger Asylbewerber zur Unterbringung zugewiesen bekommen. Anzeichen, dass sich diese Situation in Kürze verändern würde, gibt es nicht.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftLandkreis Karlsruhe
 
Bild zu Internationale Klimapartnerschaft / Anregungen für viele Kooperationsfelder

Internationale Klimapartnerschaft

Anregungen für viele Kooperationsfelder

Landkreis Karlsruhe | Der Landkreis Karlsruhe und seine südbrasilianische Partnerstadt  [mehr...]