Politik & Wirtschaft | Bruchsal-Kraichgau wird Ort der "Open Innovation" und "Open Production"

Statistik aktuell
  • 84 Besucher online
  • 4484 Abonnenten
  • 3128 Filme abrufbar
  • 85233 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Wiesental +++ Verkehr | Die neuen Fahrbahnmarkierungen für Fahrradfahrer sorgen in Wiesental bei vielen Verkehrsteilnehmern für...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftMittwoch, 07. Februar 2018

Bruchsal | Projekt „Digital Hub Bruchsal-Kraichgau“ macht das Rennen

Bruchsal-Kraichgau wird Ort der "Open Innovation" und "Open Production"

Bild zu  / Bruchsal-Kraichgau wird Ort der "Open Innovation" und "Open Production"
05.02.2018 | Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Mit den regionalen Digital Hubs gehen wir neue Wege, um die Digitalisierung in die Fläche des Landes zu tragen und Baden-Württemberg auch in der digitalisierten Zukunft als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu positionieren“
 
 
Das Projekt „Digital Hub Bruchsal-Kraichgau“, das von der Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH als Konsortialführer verantwortet wird, ist am Montag (5. Februar) in Stuttgart beim „Digitalgipfel 2018 – Wirtschaft 4.0 BW“ des Wirtschaftsministeriums als eines der regionalen Digital Hubs vorgestellt worden, das vom Wirtschaftsministerium gefördert werden soll. Im Rahmen der branchenübergreifenden Digitalisierungsoffensive „Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg“ werden zehn regionale Digitalisierungszentren – „Digital Hubs“ – entstehen und vom Land mit insgesamt rund zehn Millionen Euro gefördert.
 
„Die Digitalisierung beginnt nicht erst, sondern wir stecken mittendrin. Sie prägt zunehmend unseren Alltag und unsere Wirtschaft. Wir können uns gegen sie wehren und werden abgehängt – oder wir nutzen ihre Chancen und stehen weiter auf der Gewinnerseite. Die Welt wartet nicht auf uns. Unser klarer Anspruch ist es aber, Baden-Württemberg auch in der digitalisierten Zukunft als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu positionieren“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.
 
Die Digital Hubs sollten Drehscheiben für digitale Innovationen und die digitale Transformation in den Regionen Baden-Württembergs sein, hob die Ministerin hervor. Die Digitalisierung sei insbesondere auch eine Frage zukünftiger Geschäftsmodelle der Unternehmen im Land. Zur deren Entwicklung biete die Zusammenarbeit von bestehenden Unternehmen und Start-ups großes Potential. Die Digital Hubs seien daher als Ideen-, Experimentier- und Kollaborationsräume zu verstehen, in denen unterschiedlichste Kompetenzen, Disziplinen, Ideen, Technologien und Kreativität aufeinandertreffen.


 
Durch Kooperation, Vernetzung und Austausch sollen digitale Innovationen in der gesamten Fläche des Landes vorangebracht werden. Darüber hinaus sollen die Digital Hubs als erste Anlaufstelle kleine und mittelständische Unternehmen beim Einstieg in Digitalisierungsvorhaben unterstützen. Träger der Digital Hubs ist jeweils ein Konsortium, an dem sich u. a. Städte, Landkreise und Gemeinden, Kammern, Verbände, Hochschulen, Unternehmen und Start-ups beteiligen können. Die ausgewählten Hub-Konsortien sollen nun zügig ihre Förderanträge ausarbeiten, um die Hubs rasch an den Start zu bringen.
 
Hoffmeister-Kraut: „Die regionalen Digital Hubs sollen als Teilchenbeschleuniger digitaler Innovationen wirken. Baden-Württemberg war immer stark, weil es in der Fläche stark war. Uns zeichnet aus, dass wir nicht nur wenige wirtschaftliche Kraftzentren haben, sondern dass starke und international erfolgreiche Mittelständler auch und gerade im ländlichen Raum zu Hause sind. Das soll auch im digitalen Zeitalter so bleiben.“
 
Der Digital Hub Bruchsal-Kraichgau wird Ort der „Open Innovation“ und „Open Production“, wo Digitalisierung anfassbar wird. Ideen, Technologien, Maschinen, Wissen und Erfahrungen sollen geteilt und für neue Produkte genutzt werden. So soll in einem kreativen Umfeld mit innovativen Räumen das Prinzip des
„Sharing“ erstmals in der Region Bruchsal-Kraichgau auch im Produktionsumfeld gelebt werden. An dem Hub-Konsortium sind neben der Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH u. a. die Handwerkskammer Karlsruhe, das KIT und die Stadt Bruchsal beteiligt.
 
Die Förderung der regionalen Digital Hubs erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. In der ersten Stufe wurden diejenigen Konzepte ausgewählt und beim Digitalgipfel vorgestellt, die eine Förderung des Wirtschaftsministeriums erhalten werden. Danach sollen die erforderlichen Anträge rasch ausgearbeitet werden, damit auf der Grundlage die Förderung bewilligt werden kann. Die maximale Fördersumme je Hub beträgt 1 Million Euro für einen Dreijahreszeitraum.
   
Weitere Informationen:
Die Digitalisierung ist ein zentraler Arbeitsschwerpunkt der Landesregierung. Dazu hat sie eine Investitionsoffensive gestartet: Rund eine Milliarde Euro werden in dieser Legislaturperiode in die Digitalisierung investiert, rund die Hälfte davon fließt in den Ausbau der digitalen Infrastruktur. Erstmals werden alle Vorhaben auch unter dem Dach des Digitalisierungsministeriums koordiniert und gebündelt. Mit „digital@bw“ wurde im Sommer 2017 die erste, landesweite und ressortübergreifende Digitalisierungsstrategie vorgestellt. In den kommenden zwei Jahren werden dazu rund 70 ganz konkrete Projekte mit einem Volumen von 265 Millionen Euro umgesetzt, um Baden-Württemberg als Leitregion des Digitalen Wandels in Europa zu verankern.
Schwerpunkte von „digital@bw“ sind die Bereiche Intelligente Mobilität der Zukunft, digitale Start-Ups, Wirtschaft 4.0, Bildung und Weiterbildung in Zeiten der Digitalisierung, digitale Gesundheitsanwendungen sowie digitale Zukunftskommunen und Verwaltung 4.0. Dazu kommen die Querschnittsbereiche Forschung, Entwicklung und Innovation, Nachhaltigkeit und Energiewende, Datensicherheit, Datenschutz und Verbraucherschutz.

Bilder: Digitalgipfel 2018 & Ministerin Hoffmeister-Kraut (adt)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Stern Politik & WirtschaftPhilippsburg
 
Bild zu Philippsburg | Dietz AG erhält Baugenehmigung auf Konversionsareal / Neue Wirtschaftsblüte für alte Kasernen-Brache

Philippsburg | Dietz AG erhält Baugenehmigung auf Konversionsareal

Neue Wirtschaftsblüte für alte Kasernen-Brache

Philippsburg | Modernes DistributionszentrumMehr als 20 Jahre nach dem Weggang der Bundeswehr wurde der Dietz AG die Baugenehmigung zur Revitalisierung der Philippsburger Kasernen-Brache erteilt.  [mehr...]
 
Bild zu Rastatt | CO2-freie Stadtplanung / Klimaschutz fängt beim Planen an

Rastatt | CO2-freie Stadtplanung

Klimaschutz fängt beim Planen an

Rastatt | CO2-freie Stadtplanung„Als Planerinnen und Planer stellen wir  [mehr...]
 
Bild zu Bruchsal | Optimismus für Kommunalwahlen 2019 / Christian Jung beschreibt Handlungsfelder für Bruchsal

Bruchsal | Optimismus für Kommunalwahlen 2019

Christian Jung beschreibt Handlungsfelder für Bruchsal

Bruchsal | Von seiner Arbeit für Bruchsal und die Region berichtete FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) bei einer Mitgliederversammlung des FDP-Ortsverbandes Bruchsal Ende Oktober.  [mehr...]
 
Bild zu Bretten | FDP-Programmwerkstatt / Verwaltung sollte Vorschläge der Ladeninhaber schleunigst aufgreifen

Bretten | FDP-Programmwerkstatt

Verwaltung sollte Vorschläge der Ladeninhaber schleunigst aufgreifen

Bretten | Fortentwicklung der Weißhofer GalerieÜber die Fortentwicklung der Weißhofer Galerie diskutierten die Freien Demokraten bei ihrem jüngsten Vor-Ort-Termin Ende Oktober.  [mehr...]
 
Bild zu MISEREOR gedenkt zu Allerseelen der Toten im Mittelmeer und in der Sahara / Deutschland muss sich für Seenotrettung einsetzen

MISEREOR gedenkt zu Allerseelen der Toten im Mittelmeer und in der Sahara

Deutschland muss sich für Seenotrettung einsetzen

Freiburg | Zum Totengedenken an Allerseelen (02.11.) ruft das Werk für Entwicklungs-zusammenarbeit  [mehr...]
 
Bild zu Landkreis | Gesprächsrunde CDU  / "Die Weichen sind richtig gestellt"

Landkreis | Gesprächsrunde CDU

"Die Weichen sind richtig gestellt"

Landkreis | Gesprächsrunde des Landtagsabgeordneten Ulli Hockenberger für  [mehr...]
 
Bild zu Stuttgart | LNV-Tagung zum Artenschutz in Siedlungen / LNV: „Schottergärten sind illegal“

Stuttgart | LNV-Tagung zum Artenschutz in Siedlungen

LNV: „Schottergärten sind illegal“

Stuttgart | Schottergärten sind für die Natur wertlos – und zugleich ein Verstoß gegen die Landesbauordnung.  [mehr...]
 
Bild zu Region | Stabiler Arbeitsmarkt zum Herbstbeginn  / Arbeitslosenanzahl nahezu unverändert

Region | Stabiler Arbeitsmarkt zum Herbstbeginn

Arbeitslosenanzahl nahezu unverändert

Region | Ältere Arbeitslose verfügen teilweise über eine hohe fachliche Expertise   Zum Herbstbeginn zeigt sich der Arbeitsmarkt im Bereich der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt sehr stabil.  [mehr...]
 
Bild zu Region | Die 100 sind voll! / 100 Betriebe für Ressourceneffizienz

Region | Die 100 sind voll!

100 Betriebe für Ressourceneffizienz

Region | Anfangs schien es aussichtslos, 100 Unternehmen in Baden-Württemberg davon zu überzeugen, über ihre internen Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz zu berichten.  [mehr...]
 
Bild zu Bruchsal | Glück und Unglück / Lotto-Sechser bei Bruchsal: 189.000 Euro gewonnen

Bruchsal | Glück und Unglück

Lotto-Sechser bei Bruchsal: 189.000 Euro gewonnen

Bruchsal | Bei der Mittwochsziehung landete der noch unbekannte Tipper einen Sechser – allerdings ohne passende Superzahl. Weil bundesweit weitere Treffer erzielt wurden, fällt die Gewinnquote mit 189.  [mehr...]