Politik & Wirtschaft | Bruchsal-Kraichgau wird Ort der "Open Innovation" und "Open Production"

Statistik aktuell
  • 47 Besucher online
  • 4475 Abonnenten
  • 2927 Filme abrufbar
  • 66051 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Östringen +++ Berufe | Fassbinder - Ein Handwerk mit Tradition

Bier- und Weinfässer, Holzkübel und Bottiche –...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Politik & WirtschaftMittwoch, 07. Februar 2018

Bruchsal | Projekt „Digital Hub Bruchsal-Kraichgau“ macht das Rennen

Bruchsal-Kraichgau wird Ort der "Open Innovation" und "Open Production"

Bild zu  / Bruchsal-Kraichgau wird Ort der "Open Innovation" und "Open Production"
05.02.2018 | Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Mit den regionalen Digital Hubs gehen wir neue Wege, um die Digitalisierung in die Fläche des Landes zu tragen und Baden-Württemberg auch in der digitalisierten Zukunft als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu positionieren“
 
 
Das Projekt „Digital Hub Bruchsal-Kraichgau“, das von der Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH als Konsortialführer verantwortet wird, ist am Montag (5. Februar) in Stuttgart beim „Digitalgipfel 2018 – Wirtschaft 4.0 BW“ des Wirtschaftsministeriums als eines der regionalen Digital Hubs vorgestellt worden, das vom Wirtschaftsministerium gefördert werden soll. Im Rahmen der branchenübergreifenden Digitalisierungsoffensive „Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg“ werden zehn regionale Digitalisierungszentren – „Digital Hubs“ – entstehen und vom Land mit insgesamt rund zehn Millionen Euro gefördert.
 
„Die Digitalisierung beginnt nicht erst, sondern wir stecken mittendrin. Sie prägt zunehmend unseren Alltag und unsere Wirtschaft. Wir können uns gegen sie wehren und werden abgehängt – oder wir nutzen ihre Chancen und stehen weiter auf der Gewinnerseite. Die Welt wartet nicht auf uns. Unser klarer Anspruch ist es aber, Baden-Württemberg auch in der digitalisierten Zukunft als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu positionieren“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.
 
Die Digital Hubs sollten Drehscheiben für digitale Innovationen und die digitale Transformation in den Regionen Baden-Württembergs sein, hob die Ministerin hervor. Die Digitalisierung sei insbesondere auch eine Frage zukünftiger Geschäftsmodelle der Unternehmen im Land. Zur deren Entwicklung biete die Zusammenarbeit von bestehenden Unternehmen und Start-ups großes Potential. Die Digital Hubs seien daher als Ideen-, Experimentier- und Kollaborationsräume zu verstehen, in denen unterschiedlichste Kompetenzen, Disziplinen, Ideen, Technologien und Kreativität aufeinandertreffen.


 
Durch Kooperation, Vernetzung und Austausch sollen digitale Innovationen in der gesamten Fläche des Landes vorangebracht werden. Darüber hinaus sollen die Digital Hubs als erste Anlaufstelle kleine und mittelständische Unternehmen beim Einstieg in Digitalisierungsvorhaben unterstützen. Träger der Digital Hubs ist jeweils ein Konsortium, an dem sich u. a. Städte, Landkreise und Gemeinden, Kammern, Verbände, Hochschulen, Unternehmen und Start-ups beteiligen können. Die ausgewählten Hub-Konsortien sollen nun zügig ihre Förderanträge ausarbeiten, um die Hubs rasch an den Start zu bringen.
 
Hoffmeister-Kraut: „Die regionalen Digital Hubs sollen als Teilchenbeschleuniger digitaler Innovationen wirken. Baden-Württemberg war immer stark, weil es in der Fläche stark war. Uns zeichnet aus, dass wir nicht nur wenige wirtschaftliche Kraftzentren haben, sondern dass starke und international erfolgreiche Mittelständler auch und gerade im ländlichen Raum zu Hause sind. Das soll auch im digitalen Zeitalter so bleiben.“
 
Der Digital Hub Bruchsal-Kraichgau wird Ort der „Open Innovation“ und „Open Production“, wo Digitalisierung anfassbar wird. Ideen, Technologien, Maschinen, Wissen und Erfahrungen sollen geteilt und für neue Produkte genutzt werden. So soll in einem kreativen Umfeld mit innovativen Räumen das Prinzip des
„Sharing“ erstmals in der Region Bruchsal-Kraichgau auch im Produktionsumfeld gelebt werden. An dem Hub-Konsortium sind neben der Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH u. a. die Handwerkskammer Karlsruhe, das KIT und die Stadt Bruchsal beteiligt.
 
Die Förderung der regionalen Digital Hubs erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. In der ersten Stufe wurden diejenigen Konzepte ausgewählt und beim Digitalgipfel vorgestellt, die eine Förderung des Wirtschaftsministeriums erhalten werden. Danach sollen die erforderlichen Anträge rasch ausgearbeitet werden, damit auf der Grundlage die Förderung bewilligt werden kann. Die maximale Fördersumme je Hub beträgt 1 Million Euro für einen Dreijahreszeitraum.
   
Weitere Informationen:
Die Digitalisierung ist ein zentraler Arbeitsschwerpunkt der Landesregierung. Dazu hat sie eine Investitionsoffensive gestartet: Rund eine Milliarde Euro werden in dieser Legislaturperiode in die Digitalisierung investiert, rund die Hälfte davon fließt in den Ausbau der digitalen Infrastruktur. Erstmals werden alle Vorhaben auch unter dem Dach des Digitalisierungsministeriums koordiniert und gebündelt. Mit „digital@bw“ wurde im Sommer 2017 die erste, landesweite und ressortübergreifende Digitalisierungsstrategie vorgestellt. In den kommenden zwei Jahren werden dazu rund 70 ganz konkrete Projekte mit einem Volumen von 265 Millionen Euro umgesetzt, um Baden-Württemberg als Leitregion des Digitalen Wandels in Europa zu verankern.
Schwerpunkte von „digital@bw“ sind die Bereiche Intelligente Mobilität der Zukunft, digitale Start-Ups, Wirtschaft 4.0, Bildung und Weiterbildung in Zeiten der Digitalisierung, digitale Gesundheitsanwendungen sowie digitale Zukunftskommunen und Verwaltung 4.0. Dazu kommen die Querschnittsbereiche Forschung, Entwicklung und Innovation, Nachhaltigkeit und Energiewende, Datensicherheit, Datenschutz und Verbraucherschutz.

Bilder: Digitalgipfel 2018 & Ministerin Hoffmeister-Kraut (adt)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Politik & Wirtschaft«


Stern Politik & WirtschaftMeldung vom 18.5.2018
 
Bild zu Schließung der Polizeischule Bruchsal (Bepo) / „Hickhack um die Polizeischule geht in die nächste Runde“,

Schließung der Polizeischule Bruchsal (Bepo)

„Hickhack um die Polizeischule geht in die nächste Runde“,

Meldung vom 18.5.2018 | Laut SWR sei selbst OB Petzold-Schick kalt erwischt. Sie zeigte sich dem SWR gegenüber überrascht und entsetzt.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftMeldung vom 18.5.2018
 
Bild zu Bruchsal/Stuttgart | Schließung nach Abschluss des Ausbildungsjahrgangs 2022 / FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung bedauert Schließung der Bruchsaler Polizeischule

Bruchsal/Stuttgart | Schließung nach Abschluss des Ausbildungsjahrgangs 2022

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung bedauert Schließung der Bruchsaler Polizeischule

Meldung vom 18.5.2018 | Mit großem Bedauern hat FDP-Bundestagsabgeordneter Christian  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftBruchsal|Bretten|Landkreis Karlsruhe
 
Bild zu Bruchsaler Stadträtin zur BR-Kennzeichen-Diskussion / Wozu „Kennzeichen“? Wir wollen gar keine Autos. Dann brauchen wir auch kein „BR“.

Bruchsaler Stadträtin zur BR-Kennzeichen-Diskussion

Wozu „Kennzeichen“? Wir wollen gar keine Autos. Dann brauchen wir auch kein „BR“.

Bruchsal|Bretten|Landkreis Karlsruhe | So argumentierte Stadträtin Gaby Aumann (Bündnis 90/Die Grünen)  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftMeldung vom: 16.5.18
 
Bild zu Gölshausen | Förderung für Hochwasserschutz / 93.000 Euro aus dem Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten 2018

Gölshausen | Förderung für Hochwasserschutz

93.000 Euro aus dem Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten 2018

Meldung vom: 16.5.18 | Der Landtagsabgeordnete Joachim Kößler überbrachte die frohe Botschaft an Oberbürgermeister Martin Wolff. Danach hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft 93.  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftMeldung vom: 16.5.18
 
Bild zu Walzbachtal/Berlin | „Zu wenig Planungskapazitäten für wichtige Infrastrukturprojekte in Baden-Württemberg“ / FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung kritisiert verspätete Abgabe von B293-Planungsunterlagen

Walzbachtal/Berlin | „Zu wenig Planungskapazitäten für wichtige Infrastrukturprojekte in Baden-Württemberg“

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung kritisiert verspätete Abgabe von B293-Planungsunterlagen

Meldung vom: 16.5.18 | Mit großer Verwunderung hat FDP-Bundestagsabgeordneter Christian  [mehr...]
 
Stern Politik & WirtschaftMeldung vom: 16.5.18
 
Bild zu UPDATE :: Bruchsal | Ergebnisse der Wahl des Jugendgemeinderats nun öffentlich / "Sitzverteilung so bunt wie unsere Jugend" - Petzold-Schick dankt allen Kandidaten

UPDATE :: Bruchsal | Ergebnisse der Wahl des Jugendgemeinderats nun öffentlich

"Sitzverteilung so bunt wie unsere Jugend" - Petzold-Schick dankt allen Kandidaten

Meldung vom: 16.5.18 | UPDATE :: 9.32 UhrVom 7. bis zum 9. Mai konnte abgestimmt werden, nun steht das Ergebnis der Wahl des Bruchsaler Jugendgemeinderats fest. "Ich bin begeistert von der hohen Wahlbeteiligung.  [mehr...]
 
Bild zu Ankündigung :: Landkreis startet den 23. Korksammelwettbewerb / Abgabe der Korken in Bruchsal - Wettbewerb erfüllt sozialen Zweck

Ankündigung :: Landkreis startet den 23. Korksammelwettbewerb

Abgabe der Korken in Bruchsal - Wettbewerb erfüllt sozialen Zweck

Region | Termin: Sa. 30. Juni 2018 | 9.30 - 12 Uhr |Der Abfallwirtschaftsbetrieb im Landratsamt Karlsruhe organisiert auch in diesem Jahr einen Korksammelwettbewerb.  [mehr...]
 
Bild zu Ubstadt-Weiher | Tony Löffler bleibt mit klarer Mehrheit Bürgermeister / 5.296 Stimmen für Löffler, 284 gegen ihn - Wahlbeteiligung bei 53%

Ubstadt-Weiher | Tony Löffler bleibt mit klarer Mehrheit Bürgermeister

5.296 Stimmen für Löffler, 284 gegen ihn - Wahlbeteiligung bei 53%

7.5.2018 | Seit den gestrigen Abendstunden steht das Ergebnis fest: Tony Löffler ist mit einer überwältigenden Mehrheit, 94%, zum neuen (alten) Bürgermeister von Ubstadt-Weiher gewählt worden.  [mehr...]
 
Bild zu Hambrücken | Gemeinderat bringt Neubaugebiet "Brühl" weiter voran / Mehr Platz für Wohnhäuser - Ansiedelung eines Drogeriemarktes im Gespräch

Hambrücken | Gemeinderat bringt Neubaugebiet "Brühl" weiter voran

Mehr Platz für Wohnhäuser - Ansiedelung eines Drogeriemarktes im Gespräch

26.4.2018 | Mit großer Mehrheit fasste der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den wiederholten Aufstellungsbeschluss für das Neubaugebiet „Brühl“.  [mehr...]
 
Bild zu Bruchsal | "Im weltoffenen Bruchsal ist kein Platz für Björn Höckes Weltbild" / Bundestagsabgeordneter Bayaz kritisiert geplante AfD-Kundgebung auf Bruchsaler Marktplatz

Bruchsal | "Im weltoffenen Bruchsal ist kein Platz für Björn Höckes Weltbild"

Bundestagsabgeordneter Bayaz kritisiert geplante AfD-Kundgebung auf Bruchsaler Marktplatz

26.4.2018 | „Björn Höcke ist nicht nur einfach AfD-Chef in Thüringen – er ist vor allem ein offener Rassist“, zeigte sich Danyal Bayaz empört über die Ankündigung des Besuchs von Höcke am 2.  [mehr...]