Kultur & Bildung | "Soziale Medien in der Feuerwehr" werden immer wichtiger

Statistik aktuell
  • 23 Besucher online
  • 4483 Abonnenten
  • 2889 Filme abrufbar
  • 125054 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Bruchsal +++ Feste | Bruchsaler Frühlingsfest - volles Programm in der Stadt

Eine ganz normale Arbeitswoche...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen Kultur & BildungMontag, 27. November 2017

Bruchsal | Akademie für Gefahrenabwehr der LFS startet Seminar

"Soziale Medien in der Feuerwehr" werden immer wichtiger

24.11.2017 | Die Akademie für Gefahrenabwehr an der Landesfeuerwehrschule (LFS) Baden-Württemberg hat jetzt das aktuelle Thema „Soziale Medien in der Feuerwehr – Chancen und Risiken für die Öffentlichkeitsarbeit“ in einem Seminar aufgegriffen.

Vor rund 90 Fach- und Führungskräften der Feuerwehren aus ganz Baden-Württemberg erläuterte Jan Ole Unger, Pressesprecher der Feuerwehr Hamburg, die Bedeutung von sozialen Medien für die Feuerwehrarbeit: „Soziale Medien sind bereits heute wichtige Kanäle für die Krisenkommunikation großer Feuerwehren. In Zukunft werden sie noch mehr an Bedeutung gewinnen, da die Erwartungen der Bevölkerung an diese Kommunikation stetig zunehmen. Die Feuerwehren müssen sich diesen Erwartungen stellen und strukturell und personell darauf vorbereiten“.

Kommunikationsexperte David Peter von der Mainzer PR-Agentur Ewald & Rössing und Rechtsanwalt Dr. Ruben Engel informierten über zentrale Grundlagen zum Medien- und Urheberrecht und machten deutlich, dass bei der Bewältigung von Krisen und Katastrophen das Internet und soziale Medien sowohl Chancen als auch Risiken böten. „Klar ist: der Umgang mit diesen 'neuen' Medien muss heute zum Standard-Repertoire eines jedes Kommunikators gehören. Auch deshalb sollte der Einsatz regelmäßig geübt werden, zum Beispiel im Rahmen einer Krisensimulation“, so die beiden Experten.

Dies bekräftigte auch Prof. Herrmann Schröder, Leiter der Abteilung Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, der in seinem Vortrag auf die Bedeutung der Krisenkommunikation als Teil des Krisenmanagements einging. „Klare Strukturen und vorbereitete Strategien in der Krisenkommunikation sind Schlüsselfaktoren für ein erfolgreiches Krisenmanagement“, so Schröder.

Einen spannenden Einblick in die Nutzungsmöglichkeiten von sozialen Medien für die Polizeiarbeit gab Stefan Keilbach, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Stuttgart. Er betonte, dass soziale Medien und Netzwerke, wie etwa Facebook, für viele die einzigen Quellen des Austauschs und der Information darstellten und es angesichts der Flut täglicher Meldungen immer schwieriger werde, in kürzester Zeit relevante Beiträge zu erkennen. Es sei daher unerlässlich, die klassische Pressestelle mit der Social-Media-Arbeit zu verzahnen, um sich selbst Gehör zu verschaffen.

Aufgrund der großen Nachfrage wird die Akademie für Gefahrenabwehr das Seminar im Jahr 2018 erneut anbieten. Der Termin wird momentan abgestimmt und dann unter anderem auf der Homepage der Landesfeuerwehrschule und der Akademie für Gefahrenabwehr unter: www.lfs-bw.de bekanntgegeben.

Bild: Symbolbild
(ab)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Kultur & Bildung«


Stern Kultur & Bildung18.4.2018
 
Bild zu UPDATE :: Bretten / Bruchsal | Abiturprüfungen in vollem Gange / Gestresste Schüler & ermunternde Plakate

UPDATE :: Bretten / Bruchsal | Abiturprüfungen in vollem Gange

Gestresste Schüler & ermunternde Plakate

18.4.2018 | Die Abiturprüfungen haben am heutigen Mittwoch auch an den allgemeinbildenden Gymnasien begonnen.  [mehr...]
 
Stern Kultur & Bildung15.03.2018
 
Bild zu Gondelsheim | Verflechtung der regionalen Schullandschaft / Kooperationsvertrag zwischen Kraichgauschule Gondelsheim und den Beruflichen Schulen Bretten unterzeichnet

Gondelsheim | Verflechtung der regionalen Schullandschaft

Kooperationsvertrag zwischen Kraichgauschule Gondelsheim und den Beruflichen Schulen Bretten unterzeichnet

15.03.2018 | Den Übergang für die Schüler so leicht wie möglich zu gestalten und sie dabei tatkräftig unterstützten – so könnte man am besten die Ziele der am 8.  [mehr...]
 
Stern Kultur & Bildung15.03.2018
 
Bild zu Bruchsal | Hope Theatre Nairobi zu Gast am HBG Bruchsal / Von weißem und von schwarzem Rauch

Bruchsal | Hope Theatre Nairobi zu Gast am HBG Bruchsal

Von weißem und von schwarzem Rauch

15.03.2018 | Das Hope Theatre Nairobi war zu Gast am Heisenberg-Gymnasium  [mehr...]
 
Stern Kultur & Bildung19.2.2018
 
Bild zu Bretten | Ein Verzeichnis aller Drucke Melanchthons zu dessen Lebzeiten / Ein gigantisches Werk im Überblick

Bretten | Ein Verzeichnis aller Drucke Melanchthons zu dessen Lebzeiten

Ein gigantisches Werk im Überblick

19.2.2018 | Zum 11. Mal wurde am 17. Februar der Melanchthonpreis durch den Brettener Oberbürgermeisters Martin Wolff im Melanchthonhaus in Bretten verliehen.  [mehr...]
 

50 Jahre Accordeon-Freunde Kraichgau - Jubiläumskonzert in Gochsheim

|
Stern Kultur & BildungBruchsal
 
Bild zu Junge Menschen gestalten ihre Zukunft beim Theater spielen / "Wege entstehen, wenn wir sie gehen"

Junge Menschen gestalten ihre Zukunft beim Theater spielen

"Wege entstehen, wenn wir sie gehen"

Bruchsal | "Wege" lautete das selbst gewählte Thema der mittlerweile vierten  [mehr...]
 

Junge Menschen gestalten ihre Zukunft beim Theater spielen

|

Internet-Blog lädt ein, die Natur im Kraichgau zu entdecken

|
Stern Kultur & Bildung26.1.2018
 
Bild zu Internationales Jugendtreffen in Frankreich  / Bretten will seine Städtepartnerschaften stärken

Internationales Jugendtreffen in Frankreich

Bretten will seine Städtepartnerschaften stärken

26.1.2018 | Freundschaften müssen gepflegt werden, gerade auch wenn sie über weite Entfernungen gehalten werden sollen.  [mehr...]
 
Stern Kultur & Bildung14.12.2017
 
Bild zu Karlruhe | Landkreis kämpft gegen das Insektensterben an / Ausschuss für Umwelt und Technik berät über Maßnahmen

Karlruhe | Landkreis kämpft gegen das Insektensterben an

Ausschuss für Umwelt und Technik berät über Maßnahmen

14.12.2017 | Der deutlich wahrnehmbare Rückgang von Insekten und die damit verbundenen Folgen waren Thema im jüngsten Ausschuss für Umwelt und Technik, der am 14. Dezember tagte.  [mehr...]