Nachrichten | Breakdance auf der Reise zum Mond

Statistik aktuell
  • 49 Besucher online
  • 4837 Abonnenten
  • 2690 Filme abrufbar
  • 276292 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook


Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Karlsdorf-Neuthard +++ Kinder | Wir freuen uns, Ihnen die erste Folge von „Maja mittendrin“, unserer neuen Kindersendung nicht...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen NachrichtenMontag, 21. August 2017

Kiwanis Sommerferienschule endete mit kreativer Theateraufführung

Breakdance auf der Reise zum Mond

Bild zu  / Breakdance auf der Reise zum Mond
Bruchsal |
"Der Mond ist kein Käse, sondern er ist aus Stein", das war die grundlegende Erkenntnis, die die Maus Armstrong von ihrer Reise zum Mond mitbrachte. So konnten es auch die Familien der Kinder aus der Kiwanis Sommerferienschule erfahren beim Theaterstück, das sie zum Abschluss im Riff der "Koralle", des Bruchsaler Amateurtheaters, aufführten. 

Der Mond ist kein Käse

Drei Wochen lang beschäftigten sich rund 60 Kinder in den Räumen der Konrad-Adenauer-Schule auf Einladung des Kiwanis Clubs Bruchsal mit dem Bilderbuch "Armstrong  - Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond" von Torben Kuhlmann. (Die Bruchsaler Rundschau berichtete). Dabei haben sie die Mondphasen und die Planeten kennen gelernt, Entfernungen berechnet und verglichen, Steckbriefe verfasst, Wortnetze geknüpft, gemalt und gebastelt. "So ganz nebenbei" haben die Kinder aus verschiedenen Nationen dabei Deutsch geübt und Mathe und haben sich mit naturwissenschaftlichen Fragen beschäftigt. "Es ist ein ganzheitliches Konzept, das die Kinder auf spielerische, aber doch ernsthafte und effiziente Art und Weise fördert", sagt Dr. Nicole Bachor-Pfeff, von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, die dieses Lernkonzept entwickelt hat und mit Studenten umsetzt. In den drei Wochen ist dann auch das Theaterstück entstanden, das jedes Mal der Höhepunkt der Kiwanis Sommerferienschule ist und den Inhalt dieser drei Wochen zusammenfasst. Alle Kinder konnten mitmachen, weil die verschiedenen Rollen mehrfach besetzt sind. "Dadurch wird es auch für kein Kind zu viel", sagt Valentina Cantarella, die die Ferienschule geleitet hat. "Alle dürfen auf der Bühne stehen.

Begeisterung und Freude beim Lernen und Theaterspielen

"Man spürte den Kindern die Begeisterung und Freude ab, ihren Eltern und Geschwistern zu zeigen, was sie in den drei Wochen gemacht haben. Sie spielten und tanzten mutig und selbstbewusst auf der Bühne und sprachen sehr deutlich ihre Textpassagen. Einige zeigten, Handstand, Überschläge und Breakdance-Einlagen, die das Publikum mit Szenenapplaus bedachte. Den Raketenstart vollführten die Kinder mit einer Choreografie, bei der orangefarbige Tücher das Feuerwerk der Triebwerke symbolisierte.  Es war eine Aufführung mit vielen kreativen Elementen und optisch eindrucksvoll. Dazu half auch die Technik der Koralle, die eine Rakete in den Himmel steigen ließ, passende Bilder von der Mondlandung projizierte, und mitreißende Musik einspielte wie "Major Tom - Völlig losgelöst" zum Flug der Maus Armstrong zum Mond. Die Kinder erhielten natürlich riesigen Beifall und tanzten vor Freude ausgelassen auf der Bühne. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, die auch unter den Zuschauern war, lobte die Kinder für ihre "großartige Aufführung", wie sie sagte und dankte den Kiwaniern für ihr Engagement, das sie mit der nun bereits siebten Sommerferienschule bewiesen. 

Die Förderung geht weiter: Stipendien und Refreshing Kurs

Zum Abschluss konnten sich noch einige Kinder über ein Stipendium freuen, eine wöchentliche Förderung im neuen Schuljahr. Die Urkunden verteilte Lubomir Schmülling- Ziegert vom Kiwanis Club. Alle gemeinsam werden in den Herbstferien noch einmal ein Wiedersehen feiern mit der Maus Armstrong beim Refreshing Kurs. Bis dahin können sie weiter in dem vielseitigen Bilder- und Textbuch von Torben Kuhlmann studieren, das jedes Kind mit nach Hause nehmen konnte.

(art)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Nachrichten«


Stern Nachrichten18.10.2017
 
Bild zu Bruchsal | "Wiederholungs-Benefizkonzert" fand großen Zuspruch / Orgel und Hörner erklangen zu Gunsten des Okümenischen Hospiz-Dienstes

Bruchsal | "Wiederholungs-Benefizkonzert" fand großen Zuspruch

Orgel und Hörner erklangen zu Gunsten des Okümenischen Hospiz-Dienstes

18.10.2017 | Seit vielen Jahren gibt Siegfried Isken, Kirchenmusikdirektor a.D. Orgelkonzerte zu Gunsten des Ökumenischen Hospiz-Dienstes.  [mehr...]
 
Stern Nachrichten18.10.2017
 
Bild zu Bruchsal | Feuerwehr rückte aus / Unklare Rauchentwicklung im Freien

Bruchsal | Feuerwehr rückte aus

Unklare Rauchentwicklung im Freien

18.10.2017 | Am Mittwochnachmittag wurde die Bruchsaler Feuerwehr zu einer Rauchentwicklung im Freien im Bereich der B3 und der Zufahrt zur Bundeswehrkaserne gerufen.  [mehr...]
 
Stern Nachrichten18.10.2017
 
Bild zu Bruchsal | Regulärer Schulbetrieb soll am Do. 19.10.2017 wieder aufgenommen werden / Krätze in Bruchsal

Bruchsal | Regulärer Schulbetrieb soll am Do. 19.10.2017 wieder aufgenommen werden

Krätze in Bruchsal

18.10.2017 | Am vergangenen Montag, den 16.10.2017 wurde bei der Leitung der Polizeischule Bruchsal bekannt, dass insgesamt fünf Schülerinnen und Schüler an Skabie (Krätzemilbenbefall) erkrankt sind.  [mehr...]
 
Stern Nachrichten18.10.2017
 
Bild zu Grötzingen | Beifahrer konnte noch rechtzeitig flüchten / Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Grötzingen | Beifahrer konnte noch rechtzeitig flüchten

Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

18.10.2017 | Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend in Grötzingen stellten Polizeibeamte fest, dass der Autofahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.  [mehr...]
 
Stern Nachrichten18.10.2017
 
Bild zu Pforzheim | Rafy Ahmeds erfolgreich in "Die Höhle der Löwen" / Dagmar Wöhrl investiert in Sportlabel "MOROTAI"

Pforzheim | Rafy Ahmeds erfolgreich in "Die Höhle der Löwen"

Dagmar Wöhrl investiert in Sportlabel "MOROTAI"

18.10.2017 | Der Deal ist geglückt: In der Gründershow „Die Höhle der Löwen“ hat Rafy Ahmed, Designer und Mode-Absolvent der Hochschule Pforzheim, erfolgreich sein Label „MOROTAI“ vorgestellt. Am Dienstag, den 17.  [mehr...]
 
Stern Nachrichten18.10.2017
 
Bild zu Linkenheim-Hochstetten | Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich / Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Linkenheim-Hochstetten | Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

18.10.2017 | Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Nacht zum Montag in der  [mehr...]
 
Stern Nachrichten17.10.2017
 
Bild zu Karlsruhe | Betunken auf vorausfahrendes Auto gefahren  / Atemalkoholtest ergab 1,4 Promille - Führerschein einbehalten

Karlsruhe | Betunken auf vorausfahrendes Auto gefahren

Atemalkoholtest ergab 1,4 Promille - Führerschein einbehalten

17.10.2017 | Eine leicht verletzte Person sowie ein Sachschaden von mehreren  [mehr...]
 
Stern Nachrichten17.10.2017
 
Bild zu Graben-Neudorf | Geldautomat gesprengt / 15.000 Euro Sachschaden - Kripo bittet um Hinweise

Graben-Neudorf | Geldautomat gesprengt

15.000 Euro Sachschaden - Kripo bittet um Hinweise

17.10.2017 | Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag um 01.08 Uhr den bei einem Supermarkt in der Heidelberger Straße aufgestellten Geldautomaten gesprengt.  [mehr...]
 
Stern Nachrichten15.10.2017
 
Bild zu Pforzheim | Schräglage / Reisebus aus dem Verkehr gezogen

Pforzheim | Schräglage

Reisebus aus dem Verkehr gezogen

15.10.2017 | Einen Reisebus, der mit 28 Fahrgästen von Frankfurt nach Ulm unterwegs war, konnte die Polizei am Sonntagnachmittag aus dem Verkehr ziehen. Der Bus fiel gegen 18.  [mehr...]
 
Stern Nachrichten17.10.2017
 
Bild zu Deutschlands erfolgreichste Wandergruppe kommt aus Tiefenbach! / Besenhex-Wanderer holten bei der Weltmeistershcaft den dritten Platz

Deutschlands erfolgreichste Wandergruppe kommt aus Tiefenbach!

Besenhex-Wanderer holten bei der Weltmeistershcaft den dritten Platz

17.10.2017 | Bei den Wander-Weltmeisterschaften im österreichischen Filzmoos erreichte jetzt die Besen Hex Wandergruppe Tiefenbach & Umgebung einen hervorragenden dritten Platz.  [mehr...]