Nachrichten | Entwicklung beim Wohnungseinbruch im Jahr 2015

Statistik aktuell
  • 47 Besucher online
  • 4896 Abonnenten
  • 2229 Filme abrufbar
  • 202800 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook
Anzeigen
�
x

Heute bestellt. Morgen drin.

Erreichen Sie das regionale Internetpublikum mit einem Landfunkerbanner in dieser Spalte mit einer Frequenz von mehr als 700.000 Adviews/Monat.


Preisbeispiel
Standardbanner, nicht animiert (210 x 140 px),
mtl. 100 € (Woche 50%) zzgl MwSt.
Link: 25 €. Bannerwechsel 25 €

Selbstverständlich auch andere Bannergrößen!
Bitte rufen Sie uns an: 07251 3878-18

Rückfragen oder Reservierung:

Firma: Name: Vorname: Tel. E-Mail

Ich möchte:

kurzfristig werben
allgemeine Informationen
spezielles Angebot für ( .... ) Bitte tragen Sie vor dem Absenden den nachstehenden Sicherheitscode in das untenstehende Feld ein
Sicherheitscode hier eintragen
Diese Maßnahme dient der Spam-Vermeidung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bitte nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf!

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Büchenau +++ Weltenbummler | Einmal um die Welt reisen und sich dafür so viel Zeit zu nehmen, wie es halt braucht, den Traum...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen NachrichtenFreitag, 29. Januar 2016

Zielvorgabe von Polizeipräsident Günther Freisleben zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs erreicht

Entwicklung beim Wohnungseinbruch im Jahr 2015

Bild zu  / Entwicklung beim Wohnungseinbruch im Jahr 2015
Landkreis Karlsruhe | Entwicklung beim Wohnungseinbruch im Jahr 2015:

•    Polizeipräsidium Karlsruhe verzeichnet 16,2 Prozent weniger Wohnungseinbrüche
•    Fallzahlen von 2.011 auf 1.686 zurückgedrängt
•    Maßnahmenbündel des Polizeipräsidiums zeigt Wirkung
•    Deutlicher Rückgang in Großstädten, Anstieg in Landkreisen
•    Aufklärungsquote um weitere 2,8 Prozent verbessert
•    Anteil der gescheiterten Einbrüche (Versuche) bei 44 Prozent nahezu unverändert

Mit der Reduzierung der Fallzahlen im Bereich Wohnungseinbruch um 16,2 Prozent gelang es dem Polizeipräsidium Karlsruhe im vergangenen Jahr erstmals seit dem Jahr 2010, diese Kriminalitätsform wieder spürbar einzudämmen. Damit fiel die positive Bilanz noch erfreulicher aus als der Landesdurchschnitt, bei dem ein Minus von 9,1 Prozent zu verzeichnen war.

Das von Polizeipräsident Günther Freisleben erklärte Jahresziel einer mindestens zweistelligen prozentualen Senkung wurde sogar deutlich übertroffen. „Dennoch  geben uns die knapp 1.700 im vergangenen Jahr in unserem Zuständigkeitsbereich verübten Einbrüche Anlass, unsere Maßnahmen mit unverminderter Kraft fortzuführen. Der mit Beginn der dunklen Jahreszeit verzeichnete deutliche Anstieg der Fallzahlen seit Anfang November untermauert dies.


Rückgang der Fallzahlen um 325 Fälle (-16,2%) auf 1.686 Fälle stärker als im Landestrend (-9,1%).

Während in Karlsruhe ein Rückgang von 29 Prozent und in Pforzheim gar ein Rückgang von 49 Prozent erreicht werden konnte, müssen wir  im Landkreis Karlsruhe und im Enzkreis leichte Anstiege hinnehmen. Im Landkreis Calw fällt die Zunahme der Wohnungseinbrüche mit über 26 Prozent (von 141 auf 178 Fälle) besonders ins Gewicht.“

Die Bilanz macht deutlich, dass die umfangreichen Anstrengungen des Polizeipräsidiums Karlsruhe mit der Einrichtung der BAO Eigentum im Jahr 2014 und Weiterentwicklung im Folgejahr nachhaltige Wirkung zeigen. „Mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz haben wir unsere Präsenz-, Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen nochmals intensiviert“, stellt Polizeipräsident Günther Freisleben fest. Darüber hinaus ist das Polizeipräsidium Karlsruhe neben dem Polizeipräsidium Stuttgart Pilotdienststelle des zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs eingerichteten Projekts „Predictive Policing“.

„Mit diesem ganzheitlichen Ansatz wollen wir im Jahr 2016 auch einen Rückgang in den Landkreisen erreichen“, so Freisleben zu den Zielen im aktuellen Jahr.


Die Fallzahlen im Landkreis Karlsruhe stiegen um 15 Fälle oder 3,4% auf 457 an (2014: 442 Fälle). Sie stiegen damit zwar nur moderat, erreichten aber erneut einen Zehnjahreshöchststand.
Von 53 ermittelten Tatverdächtigen waren sechs unter 21 Jahre alt.
Der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen ging um 14,3 Prozentpunkte zurück und lag bei 64,2% (2014: 78,5%). 
Die Aufklärungsquote stieg um 10,6 Prozentpunkte auf 21,2% (2014: 10,6%) an.


Fotos: pa


(pm)



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Nachrichten«


Neu NachrichtenBruchsal
 
Bild zu Erneuerung der Gehwege in Bruchsal / Einbahnstraße in der Kaiserstraße

Erneuerung der Gehwege in Bruchsal

Einbahnstraße in der Kaiserstraße

Bruchsal | In der Kaiserstraße wird im Abschnitt zwischen Franz-Bläsi-Straße und Schlossstraße die Fahrbahn und ein Teil der Gehwege saniert.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenForst/Hambrücken
 
Bild zu Unfall verlief noch glimpflich / Motorradfahrer beim Überholen auf abbiegenden PKW aufgefahren

Unfall verlief noch glimpflich

Motorradfahrer beim Überholen auf abbiegenden PKW aufgefahren

Forst/Hambrücken | An heutigen Freitag, 27.5. kam gegen 12.40 Uhr  zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motrradfahrer und einem PKW.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenÖstringen
 
Bild zu Polizeivertreter berichteten im Gemeinderat / Kriminalitätsbelastung verharrt auf niedrigem Niveau

Polizeivertreter berichteten im Gemeinderat

Kriminalitätsbelastung verharrt auf niedrigem Niveau

Östringen | „Sie leben im europaweiten Vergleich in einem besonders sicheren  [mehr...]
 
Stern NachrichtenB36/Waghäusel/Oberhausen-Rheinhausen
 
Bild zu Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes / Mehrere Schüsse auf LKW - Polizei sucht Zeugen

Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes

Mehrere Schüsse auf LKW - Polizei sucht Zeugen

B36/Waghäusel/Oberhausen-Rheinhausen | Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei gegen einen unbekannten Schützen.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenKraichtal-Menzingen
 
Bild zu Kraichtal-Menzingen im Bereich der Kirchstraße  / 51-Jährige sexuell belästigt - Polizei sucht Zeugen

Kraichtal-Menzingen im Bereich der Kirchstraße

51-Jährige sexuell belästigt - Polizei sucht Zeugen

Kraichtal-Menzingen | Opfer einer sexuellen Belästigung wurde am späten Sonntagabend eine 51 Jahre alte Frau in der Menzinger Bahnhofstraße. Die gegen 23.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenWalzbachtal
 
Bild zu Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei / Unbekannter Täter verletzt Pferd

Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei

Unbekannter Täter verletzt Pferd

Walzbachtal | Die Betreiber eines Pferdehofs in der Siedlung Binsheim bei Walzbachtal stellten bei der Rückkehr eines Pferdes von einer Koppel am vergangenen Samstag und am Montag Verletzungen bei dem Tier fest.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenZaisenhausen
 
Bild zu Schaden in Höhe von etwa 7000 Euro / Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Schaden in Höhe von etwa 7000 Euro

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Zaisenhausen | Eine 48-Jährige parkte ihren Pkw am Montag gegen 15 Uhr in der Auggartenstraße in Zaisenhausen, in Höhe des Anwesens Nr. 43.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenBretten
 
Bild zu Einbruch in der Straße „Im Brückle“ / Täter lässt Kasse mitgehen

Einbruch in der Straße „Im Brückle“

Täter lässt Kasse mitgehen

Bretten | Unbekannte Täter drangen in der Nacht vom Sonntag zum Montag, in der Zeit zwischen 22.30 Uhr und 8 Uhr, gewaltsam über ein Fenster in ein Fitnessstudio in der Straße „Im Brückle“ in Bretten ein.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenWaghäusel
 
Bild zu Verschiedene Verstöße gegen das Waffengesetz  / 37-Jähriger mit geladener Schusswaffe im Auto unterwegs

Verschiedene Verstöße gegen das Waffengesetz

37-Jähriger mit geladener Schusswaffe im Auto unterwegs

Waghäusel | Eine mit scharfer Munition geladene Pistole des Kalibers 9 mm trug in der Nacht zum Samstag ein von der Polizei gestoppter 37-jähriger Autofahrer bei sich.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenKarlsruhe
 
Bild zu Zuwanderer in kurzer Zeit mehrfach straffällig / Konzeption Mehrfach- oder Intensivtäter Zuwanderung

Zuwanderer in kurzer Zeit mehrfach straffällig

Konzeption Mehrfach- oder Intensivtäter Zuwanderung

Karlsruhe | Beim Polizeipräsidium Karlsruhe wurde im Monat März die Ermittlungsgruppe "Mehrfachtäter Zuwanderung (MTZ)" ins Leben gerufen.  [mehr...]