Nachrichten | Anklage zum Schwurgericht Karlsruhe erhoben

Statistik aktuell
  • 120 Besucher online
  • 5101 Abonnenten
  • 1665 Filme abrufbar
  • 170637 Filmaufrufe in den
    letzten vier Wochen


Facebook
Anzeigen
�
x

Heute bestellt. Morgen drin.

Erreichen Sie das regionale Internetpublikum mit einem Landfunkerbanner in dieser Spalte mit einer Frequenz von mehr als 700.000 Adviews/Monat.


Preisbeispiel
Standardbanner, nicht animiert (210 x 140 px),
mtl. 100 € (Woche 50%) zzgl MwSt.
Link: 25 €. Bannerwechsel 25 €

Selbstverständlich auch andere Bannergrößen!
Bitte rufen Sie uns an: 07251 3878-18

Rückfragen oder Reservierung:

Firma: Name: Vorname: Tel. E-Mail

Ich möchte:

kurzfristig werben
allgemeine Informationen
spezielles Angebot für ( .... ) Bitte tragen Sie vor dem Absenden den nachstehenden Sicherheitscode in das untenstehende Feld ein
Sicherheitscode hier eintragen
Diese Maßnahme dient der Spam-Vermeidung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Bitte nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf!

Schon gesehen?
Frisch vom Acker

Kraichgau +++ Wonneproppen | Jede Woche erblicken viele kleine neue Kraichgauer das Licht der Welt. Um Sie gebührend zu...
» Filmbeitrag ansehen
gelesen NachrichtenDienstag, 03. Juli 2012

Nach Serie von gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr und Brandstiftungen

Anklage zum Schwurgericht Karlsruhe erhoben

Bild zu  / Anklage zum Schwurgericht Karlsruhe erhoben
Bruchsal | Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat Ende Juni 2012 gegen vier Männer im Alter von 22, 23, 29 und 30 Jahren u. a. wegen mehrfachen versuchten Mordes und zahlreichen Fällen der Brandstiftung Anklage zum Landgericht - Schwurgericht - Karlsruhe erhoben. Ihnen wird vorgeworfen, sie seien in wechselnder Besetzung für eine Serie von insgesamt 19 Eingriffen in den Straßenverkehr zwischen März 2011 und März 2012 verantwortlich gewesen. Darüber hinaus werden ihnen insgesamt zehn zwischen April und November 2011 verübte Brandstiftungen zur Last gelegt.

Die im nördlichen Landkreis Karlsruhe wohnhaften Tatverdächtigen hätten vereinbart, in wechselnder Besetzung nächtliche Angriffe auf Verkehrsteilnehmer durchzuführen und Unfälle zu provozieren. Im nördlichen Landkreis Karlsruhe sowie im südlichen Rhein-Neckar-Kreis hätten sie dann in 19 Fällen nachts auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften Gegenstände platziert und andere besonders unfallträchtige Situationen geschaffen. So hätten sie beispielsweise Fernsehgeräte, größere Holzstücke, größere Steine oder Betonbrocken, Sockel von Verkehrsschildern, einen etwa 30 kg schweren Gullydeckel, einen rund 40 kg schweren Zementsack und ein von ihnen dunkel lackiertes Brett mit 29 herausstehenden Holzschrauben auf die Fahrbahn gelegt. Unter anderem in Kurvenbereichen hätten sie mehrere Liter Altöl ausgeschüttet, mit Wasser seien bei winterlichen Temperaturen bewusst Eisplatten "hergestellt" worden. Mit den Hindernissen kollidierten in vielen Fällen Pkw-Fahrer. An den Fahrzeugen entstanden dabei teils erhebliche Sachschäden, zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht.

Neben gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr sind diese Verhaltensweisen nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft vor allem als heimtückische Angriffe mit bedingtem Tötungsvorsatz und damit jeweils als versuchter Mord zu werten. Tragend hierfür ist im Wesentlichen, dass die von den Angeschuldigten bewusst platzierten Hindernisse ebenso wie die Glättestellen für Kraftfahrer nicht vorhersehbare und nicht kontrollierbare extreme Unfallrisiken bedeuteten. Es drängt sich auf, dass Kollisionen mit den genannten Gegenständen bei den außerorts zulässigen Geschwindigkeiten für Autofahrer, nicht zuletzt aber für Zweiradfahrer, tödlich ausgehen können. An diesen Eingriffen seien der 30 Jahre alte Angeschuldigte in 19 Fällen, der 29 Jahre alte Angeschuldigte in 13 Fällen sowie die 22 bzw. 23 Jahre alten Tatgenossen in neun bzw. 18 Fällen beteiligt gewesen.

Darüber hinaus liegt drei der Angeschuldigten zur Last, sie hätten zwischen April und November 2011 in insgesamt zehn Fällen Gegenstände angezündet. Darunter befanden sich ein Radlader (Bagger), ein Linienbus, weitere Fahrzeuge und insgesamt 120 Strohballen. Die 30 und 29 Jahre alten Angeklagten seien an allen zehn Brandstiftungen beteiligt gewesen, ihr 23-jähriger Tatgenosse an neun dieser Taten. Seit den Festnahmen Mitte März 2012 befinden sich die Tatverdächtigen in Untersuchungshaft. Ergänzend wird auf die Presseerklärung vom 20.03.2012 gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe vom 20. März 2012 verwiesen.


Abschließend sei hervorgehoben, dass die Aufklärung der Tatserie maßgeblich auf der hervorragenden Ermittlungsarbeit der bei der Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal angesiedelten Ermittlungsgruppen "Straße" und "Lumi" beruht, die tatkräftig von den jeweils zuständigen Polizeirevieren unterstützt wurden.
(pm)

Bisher noch keine Diskussion. Auch mal erster sein? Dann einfach hier klicken.

Einen eigenen Kommentar schreiben



Weiter Meldungen aus der Rubrik »Nachrichten«


Stern NachrichtenBruchsal
 
Bild zu Erneuter Todesfall in der JVA Bruchsal  / Der vorläufige Obduktionsbericht liegt vor

Erneuter Todesfall in der JVA Bruchsal

Der vorläufige Obduktionsbericht liegt vor

Bruchsal | Das vorläufige Obduktionsergebnis des Todesfalles in der Bruchsaler Justizvollzugsanstalt liegt vor. Der Gefangene erlitt  wahrscheinlich einen Herzinfarkt und stürzte deshalb zu Boden.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenWaghäusel-Kirrlach
 

Radfahrer schwer verletzt

Vorfahrt missachtet

Waghäusel-Kirrlach | Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagabend ein 42-jähriger Radfahrer nach dem Zusammenstoß mit einem Pkw in ein Krankenhaus eingeliefert werden.  Nach den Feststellungen des Verkehrsunfallaufnahmedienstes war gegen 22.  [mehr...]

Operettengala der MuKs fällt aus

|
Stern NachrichtenBruchsal
 
Bild zu Marktamt informiert:  / Wochenmarkt auf Freitag, 31. Oktober vorverlegt

Marktamt informiert:

Wochenmarkt auf Freitag, 31. Oktober vorverlegt

Bruchsal | Der Wochenmarkt in Bruchsal findet aufgrund des Feiertages Allerheiligen am Samstag, 1. November bereits am Freitag, 31. Oktober, statt.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenHeidelsheim
 
Bild zu Stadttor in Heidelsheim gesperrt  / Bauarbeiten am Stadttor

Stadttor in Heidelsheim gesperrt

Bauarbeiten am Stadttor

Heidelsheim | Wegen Bauarbeiten am Stadttor muss die Ortsdurchfahrt Heidelsheim wieder in der Zeit vom Montag, 3. November, circa 10 Uhr bis Freitag, 7. November, gegen 15 Uhr gesperrt werden.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenBruchsal
 
Bild zu JVA Bruchsal: Staatsanwaltschaft Karlsruhe veranlasst Obduktion eines verstorbenen Gefangenen / Erneuter Todesfall in der JVA Bruchsal

JVA Bruchsal: Staatsanwaltschaft Karlsruhe veranlasst Obduktion eines verstorbenen Gefangenen

Erneuter Todesfall in der JVA Bruchsal

Bruchsal | In einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe heißt es, dass am Vormittag des 23.10. ist ein 52 Jahre alter Gefangene der JVA Bruchsal im Flurbereich der Krankenabteilung verstorben sei.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenBruchsal
 
Bild zu Programm der Heimattage Baden-Württemberg 2015 vorgestellt / Ein Jahr voller Feste

Programm der Heimattage Baden-Württemberg 2015 vorgestellt

Ein Jahr voller Feste

Bruchsal | Programm der Heimattage Baden-Württemberg 2015 vorgestelltMinisterin  [mehr...]
 
Stern NachrichtenBruchsal/Karlsruhe
 

Hauptverhandlung vor der Landgericht Karlsruhe

Versuchter Mord in zwei Fällen

Bruchsal/Karlsruhe | Am Mittwoch, den 29.Oktober beginnt die Hauptverhandlung wegen versuchten Mordes in zwei Fällen vor dem Landgericht Karlsruhe. Angeklagt ist ein 37 Jahre alter Mann, der versucht haben soll, seine ehemalige Lebensgefährtin umzubringen. Nachdem diese die Beziehung beendet hatte, habe er sie am 25.12.  [mehr...]
Stern NachrichtenKralsruhe
 
Bild zu Studentische Arbeiten in anwendungsorientierter Forschung  / Unbemannter elektrischer Multikopter absolviert an der Hochschule Karlsruhe erfolgreich einstündigen Testflug

Studentische Arbeiten in anwendungsorientierter Forschung

Unbemannter elektrischer Multikopter absolviert an der Hochschule Karlsruhe erfolgreich einstündigen Testflug

Kralsruhe | Die Hochschule Karlsruhe gehört zu sechs Konsortiumsmitgliedern, die ein neuartiges Fluggerät, den so genannten Volocopter, entwickelt.  [mehr...]
 
Stern NachrichtenWeingarten
 

Vier Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Überhöhte Geschwindigkeit

Weingarten | Vier Schwerverletzte und 60.000 Euro Schaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend gegen 19 Uhr.  [mehr...]